SUV Autos Betriebsanleitungen

Toyota Avensis: Feststellbremse

Toyota Avensis Betriebsanleitung

Betätigung

  1. Feststellbremse betätigen

Während der Betätigung: Die Kontrollleuchte für die Feststellbremse blinkt Nach der Betätigung: Die Kontrollleuchte für die Feststellbremse leuchtet Wenn es in einem Notfall erforderlich ist, die Feststellbremse während der Fahrt zu betätigen, halten Sie den Feststellbremsschalter gedrückt.

Betätigung

  1. Feststellbremse lösen

Betätigen Sie bei getretenem Bremspedal den Feststellbremsschalter.

Vergewissern Sie sich, dass die Kontrollleuchte für die Feststellbremse erlischt.

Betätigung der Feststellbremse

  • Wenn sich Motorschalter nicht in Stellung "ON" (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem) bzw. im Modus IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem) befindet, kann die Feststellbremse mit dem Feststellbremsschalter nicht gelöst werden.
  • Fahrzeuge mit Stopp-Start-System: Wenn der Motor durch das Stopp-Start-System ausgeschaltet wurde, wird die Feststellbremse selbst bei Betätigen des Feststellbremsschalters nicht gelöst; stattdessen wird der Motor wieder gestartet. Die Feststellbremse kann nach dem Starten des Motors gelöst werden, indem Sie entweder den Feststellbremsschalter während des gesamten Motor-Neustarts gezogen halten oder indem Sie den Schalter erneut ziehen, nachdem der Motor neu gestartet wurde und die Meldung "FESTSTELLBREMSE NICHT FUNKTIONSFÄHIG"/"Feststellbremse nicht funktionsfähig." vom Multi-Informationsdisplay verschwunden ist.

Automatische Lösefunktion (Fahrzeuge mit Schaltgetriebe)

Die Feststellbremse wird beim Anfahren des Fahrzeugs automatisch gelöst, wodurch das Anfahren erleichtert wird.

Automatische Betätigungsfunktion (Fahrzeuge mit Schaltgetriebe)

Um zu verhindern, dass die Feststellbremse versehentlich nicht betätigt wird, erfolgt die Betätigung unter folgenden Bedingungen automatisch:

  • Das Fahrzeug steht
  • Der Motorschalter wird in Stellung "LOCK" (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangsund Startsystem) bzw. ausgeschaltet (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangs- und Startsystem).

Modus für die automatische Betätigung der Feststellbremse (Fahrzeuge mit Schaltgetriebe)

Die Funktion (der Modus) für die automatische Betätigung der Feststellbremse ist standardmäßig eingeschaltet, kann bei Bedarf aber auch ausgeschaltet werden.

  • Ausschalten des Modus für die automatische Betätigung der Feststellbremse:
  1. Halten Sie das Fahrzeug auf einer ebenen Fläche an und schalten Sie den Motorschalter in Stellung "ON" (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem) bzw. in den Modus IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangsund Startsystem).
  2. Halten Sie den Feststellbremsschalter mindestens 5 Sekunden gezogen.

    Die Kontrollleuchte "Auto P"-Aus leuchtet auf.

Modus für die automatische Betätigung der Feststellbremse (Fahrzeuge mit Schaltgetriebe)

  • Einschalten des Modus für die automatische Betätigung der Feststellbremse:
  1. Halten Sie das Fahrzeug auf einer ebenen Fläche an und schalten Sie den Motorschalter in Stellung "ON" (Fahrzeuge ohne intelligentes Zugangs- und Startsystem) bzw. in den Modus IGNITION ON (Fahrzeuge mit intelligentem Zugangsund Startsystem).
  2. Halten Sie den Feststellbremsschalter mindestens 5 Sekunden gedrückt.

    Die Kontrollleuchte "Auto P"-Aus erlischt.

  • Für bestimmte Situationen (Waschanlage, Abschleppen usw.) ist eine vorübergehende Deaktivierung der automatischen Betätigungsfunktion möglich.

    Um die Funktion zur automatischen Betätigung der Feststellbremse vorübergehend zu deaktivieren, ziehen Sie beim Ausschalten des Fahrzeugs den Feststellbremsschalter.

    Wenn der Schalter mindestens 5 Sekunden gezogen wird, wird der automatische Betätigungsmodus ausgeschaltet.

Betriebsgeräusch der Feststellbremse

Beim Betrieb der Feststellbremse kann ein Motorgeräusch (Summen) zu hören sein.

Dies weist nicht auf eine Störung hin.

Bei überhitztem System

Das System kann zeitweilig nicht verfügbar sein, um ein Überhitzen durch wiederholte, unnötige Schalterbetätigung zu vermeiden.

In diesem Fall ist das System nach einer kurzen Phase der Abkühlung wieder betriebsbereit.

Bei einer Funktionsstörung des Systems

Die Warnleuchte leuchtet auf oder blinkt

Verwendung im Winter

WARNUNG

Beim Parken des Fahrzeugs

  • Vergewissern Sie sich, dass die Kontrollleuchte für die Feststellbremse leuchtet.

    Bei nicht betätigter Feststellbremse kann das Fahrzeug wegrollen und einen Unfall verursachen.

  • Lassen Sie Kinder nicht allein im Fahrzeug zurück. Die Feststellbremse könnte versehentlich gelöst werden und das Fahrzeug könnte wegrollen, was zu einem Unfall mit tödlichen oder schweren Verletzungen führen kann.

HINWEIS

Beim Parken des Fahrzeugs

Betätigen Sie vor Verlassen des Fahrzeugs die Feststellbremse, schalten Sie den Schalt-/Wählhebel auf "P" (Multidrive-Getriebe) oder auf "1" oder "R" (Schaltgetriebe) und stellen Sie sicher, dass sich das Fahrzeug nicht bewegt.

Bei einer Funktionsstörung des Systems

Halten Sie das Fahrzeug an einem sicheren Ort an und beachten Sie die Warnmeldungen.

Wenn die Feststellbremse aufgrund einer Funktionsstörung nicht gelöst werden kann

Verwenden Sie das Freigabewerkzeug für die Feststellbremse. (→S. 592) Fahren mit betätigter Feststellbremse führt zum Überhitzen von Bauteilen des Bremssystems, wodurch die Bremsleistung beeinträchtigt wird und es zu erhöhtem Bremsenverschleiß kommt.

    Blinkerhebel

    Betätigen von Beleuchtung und Scheibenwischern

    Andere Materialien:

    Hyundai i40. Hill-start assist control (HAC, Berganfahrhilfe)
    Ein Fahrzeug hat die Tendenz rückwärts zu rollen, wenn es nach einem Halt an einer starken Steigung angefahren wird. Die Berganfahrhilfe (HAC) verhindert das Zurückrollen des Fahr ...

    Ford Mondeo. Kopfstützen
    WARNUNGEN Die Kopfstütze vor dem Fahrzeugbetrieb vollständig einstellen. Dadurch wird das Risiko von Nackenverletzungen im Falle eines Unfalls minimiert. Keinesfalls die Kopfst ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0208