SUV Autos Betriebsanleitungen

Skoda Superb: Pannenset

Skoda Superb Betriebsanleitung

Einleitung zum Thema

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Bestandteile des Pannensets
  • Allgemeine Hinweise
  • Vorarbeiten zur Benutzung des Pannensets
  • Reifen abdichten und aufpumpen
  • Hinweise für das Fahren mit repariertem Reifen

Mithilfe des Pannensets können Reifenschäden, die durch einen Fremdkörper oder durch einen Einstich im Durchmesser bis zu etwa 4 mm verursacht wurden, zuverlässig repariert werden.

Die Reparatur mit dem Pannenset ersetzt keinesfalls die dauerhafte Reifeninstandsetzung.

Sie dient nur zum Erreichen des nächsten Fachbetriebs.

Bei der Reparatur muss das Rad nicht abgebaut werden.

Fremdkörper, die in das Reifenprofil eingedrungen sind (z. B. Schrauben oder Nägel), dürfen aus dem Reifen nicht entfernt werden! Den mittels des Pannensets reparierten Reifen sofort wechseln bzw. sich in einem Fachbetrieb über die Reparaturmöglichkeiten informieren.

ACHTUNG
  •  Das Dichtungsmittel ist gesundheitsschädlich und muss bei Kontakt mit der Haut sofort entfernt werden.
  •  Die Gebrauchsanweisung des Pannenset-Herstellers beachten.

Hinweis Eine neue Dichtungsmittelflasche kann aus den ŠKODA Original Teilen erworben werden.

Bestandteile des Pannensets

Prinzipdarstellung: Bestandteile des Pannensets
Abb. 248 Prinzipdarstellung: Bestandteile des Pannensets

Bestandteile des Sets " Abb. 248

  1. Aufkleber mit der Geschwindigkeitsangabe "max. 80 km/h" bzw. "max. 50 mph"
  2. Ventileinsatzdreher
  3. Einfüllschlauch mit Verschlussstopfen
  4. Luftkompressor
  5. Taste für das Ablassen des Reifendrucks
  6. 12-Volt-Kabelstecker
  7. Reifenfüllschlauch
  8. Reifenfülldruckanzeige
  9. EIN- und AUS-Schalter
  10. Reifenfüllflasche mit Dichtungsmittel
  11. Ersatz-Ventileinsatz

Der Ventileinsatzdreher 2 hat am unteren Ende einen Schlitz, in den der Ventileinsatz passt.

Das Set befindet sich in einer Box unter dem Bodenbelag im Gepäckraum. Dieses enthält ein Dichtungsmittel und einen Luftkompressor.

Hinweis Die Konformitätserklärung ist dem Luftkompressor oder der Bordbuchmappe beigelegt.

Allgemeine Hinweise

Zur eigenen Sicherheit und der Sicherheit der Mitfahrer sind vor einer Radreparatur im Straßenverkehr die folgenden Hinweise zu beachten.

  • Die Warnblinkanlage einschalten.
  • Das Warndreieck in der vorgeschriebenen Entfernung aufstellen.
  • Das Fahrzeug möglichst weit vom fließenden Verkehr abstellen.
  • Eine Stelle mit einem ebenen und festen Untergrund wählen.
  • Alle Mitfahrer aussteigen lassen. Während der Reifenreparatur sollten sich die Mitfahrer nicht auf der Straße aufhalten (stattdessen z. B. hinter den Leitplanken).

Das Pannenset darf in folgenden Fällen nicht benutzt werden.

  •  Die Felge ist beschädigt.
  •  Die Außentemperatur liegt unter -20 C.
  •  Der Schnitt oder Einstich ist größer als 4 mm.
  •  Die Reifenflanke ist beschädigt.
  •  Nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums (siehe Füllflasche).

Vorarbeiten zur Benutzung des Pannensets

Vor der Benutzung des Pannensets sind folgende Vorarbeiten durchzuführen.

  •  Den Motor abstellen.
  •  Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe den 1. Gang einlegen.
  •  Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe den Wählhebel in Stellung P stellen.
  •  Die Parkbremse einschalten.
  •  Prüfen, ob die Reparatur mithilfe des Pannensets erfolgen kann " .
  •  Ist ein Anhänger angekuppelt, dann diesen abkuppeln.
  •  Das Pannenset aus dem Gepäckraum nehmen.
  •  Den entsprechenden Aufkleber 1 " Abb. 248 auf  auf die Schalttafel im Sichtfeld des Fahrers kleben.
  •  Die Ventilkappe abschrauben.
  • Mithilfe des Ventileinsatzdrehers 2 den Ventileinsatz herausschrauben und auf einen sauberen Untergrund (Lappen, Papier u. Ä.) legen.

Reifen abdichten und aufpumpen

Abdichten

  •  Die Reifenfüllflasche 10 " Abb. 248 auf  einige Male kräftig hin und her schütteln.
  •  Den Einfüllschlauch 3 fest auf die Reifenfüllflasche 10 schrauben. Die Folie am Verschluss wird automatisch durchstoßen.
  •  Den Verschlussstopfen vom Einfüllschlauch 3 entfernen und das offene Ende ganz auf das Reifenventil stecken.
  •  Die Flasche 10 mit dem Boden nach oben halten und das gesamte Dichtungsmittel der Reifenfüllflasche in den Reifen füllen.
  •  Den Einfüllschlauch vom Reifenventil abnehmen.
  •  Den Ventileinsatz mit dem Ventileinsatzdreher 2 wieder in das Reifenventil schrauben.

Aufpumpen

  •  Den Reifenfüllschlauch 7 " Abb. 248 auf  des Luftkompressors fest auf das Reifenventil schrauben.
  •  Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe den Schalthebel in die Leerlaufstellung schalten.
  •  Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe den Wählhebel in Stellung P stellen.
  •  Den Motor starten und laufen lassen.
  •  Den Stecker 6 in die 12-Volt-Steckdose stecken " .
  •  Den Luftkompressor mit dem EIN- und AUS-Schalter 9 einschalten.
  •  Den Luftkompressor so lange laufen lassen, bis 2,0-2,5 bar erreicht sind. Maximale Laufzeit 8 Minuten " .
  •  Den Luftkompressor ausschalten.
  •  Wenn der Luftdruck von 2,0-2,5 bar nicht erreicht wurde, den Reifenfüllschlauch 7 vom Reifenventil abschrauben.
  •  Mit dem Fahrzeug etwa 10 Meter vor- oder zurückfahren, damit sich das Dichtungsmittel im Reifen "verteilen" kann.
  •  Den Reifenfüllschlauch 7 erneut fest auf das Reifenventil schrauben und den Aufpumpvorgang wiederholen.
  •  Den Luftkompressor ausschalten.
  •  Den Reifenfüllschlauch 7 vom Reifenventil abschrauben.

Wenn ein Reifenfülldruck von 2,0-2,5 bar erreicht wurde, kann die Fahrt fortgesetzt werden.

ACHTUNG
  •  Wenn sich der Reifen nicht auf mind. 2,0 bar aufpumpen lässt, ist die Beschädigung zu groß. Das Dichtungsmittel ist nicht in der Lage, den Reifen abzudichten. Nicht weiterfahren! Die Hilfe eines Fachbetriebs in Anspruch nehmen.
  •  Der Reifenfüllschlauch und der Luftkompressor können beim Aufpumpen heiß werden - es besteht Verbrennungsgefahr.

VORSICHT Den Luftkompressor nach spätestens 8 Minuten Laufzeit ausschalten - es besteht Überhitzungsgefahr! Vor dem erneuten Einschalten den Luftkompressor einige Minuten abkühlen lassen.

Hinweise für das Fahren mit repariertem Reifen

Der Fülldruck im reparierten Reifen ist nach 10 Minuten Fahrt zu prüfen.

Ist der Reifenfülldruck 1,3 bar und geringer

  •   Nicht weiterfahren! Der Reifen lässt sich mit dem Pannenset nicht ausreichend abdichten.

Ist der Reifenfülldruck 1,3 bar und höher

  •  Den Reifenfülldruck wieder auf den richtigen Wert korrigieren.
  •  Die Fahrt vorsichtig zum nächsten Fachbetrieb mit maximal 80 km/h bzw.

    50 mph fortsetzen.

ACHTUNG
  •  Ein mit Dichtungsmittel befüllter Reifen hat nicht die gleichen Fahreigenschaften wie ein herkömmlicher Reifen.
  •  Nicht schneller als 80 km/h bzw. 50 mph fahren.
  •  Vollgasbeschleunigungen, starkes Bremsen und rasante Kurvenfahrten vermeiden.
    Radwechsel

    Starthilfe

    Andere Materialien:

    Volvo V60. Kindersitz - ISOFIX
    ISOFIX iein Befestigungssystem für Kindersitze , das auf einem internationalen Standard basiert. Die Befestigungspunkte für das ISOFIXBefestigungssystem sind hinter dem unteren Teil ...

    Volvo V60. Einparkhilfe* - Funktion
    Die Einparkhilfe wird automatisch mit dem Motorstart aktiviert - die Schalterleuchte leuchtet. Wird die Einparkhilfe mit der Taste ausgeschaltet, erlischt die Lampe. Ein/Aus für die Einpa ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.052