SUV Autos Betriebsanleitungen

Skoda Superb: Motorraum

Skoda Superb Betriebsanleitung

Einleitung zum Thema

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Motorraumklappe öffnen und schließen
  • Motorraumübersicht
  • Kühlerlüfter
  • Scheibenwaschanlage
ACHTUNG Bei Arbeiten im Motorraum können Verletzungen, Verbrühungen, Unfalloder Brandgefahren entstehen. Deshalb müssen die nachfolgend aufgeführten Warnhinweise und die allgemein gültigen Sicherheitsregeln unbedingt beachtet werden. Der Motorraum des Fahrzeugs ist ein gefährlicher Bereich!

 

ACHTUNG Hinweise vor Beginn der Arbeiten im Motorraum
  •  Den Motor abstellen und den Zündschlüssel abziehen.
  •  Die Parkbremse einschalten.
  •  Bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe den Schalthebel in die Leerlaufstellung schalten.
  •  Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe den Wählhebel in Stellung P stellen.
  •  Den Motor abkühlen lassen.
  •  Niemals die Motorraumklappe öffnen, wenn Sie sehen, dass Dampf oder Kühlmittel aus dem Motorraum austritt - es besteht Verbrühungsgefahr! Warten, bis kein Dampf oder Kühlmittel mehr austritt.

 

ACHTUNG Hinweise für die Arbeiten im Motorraum
  •  Alle Personen, insbesondere Kinder, vom Motorraum fernhalten.
  •  Niemals in den Kühlerlüfter fassen. Der Lüfter könnte sich plötzlich einschalten!
  •  Keine heißen Motorteile berühren - es besteht Verbrennungsgefahr!

 

ACHTUNG Hinweise für die Arbeiten im Motorraum bei laufendem Motor
  •  Insbesondere auf sich drehende Motorteile, z. B. Keilrippenriemen, Generator, Kühlerlüfter achten - es besteht Lebensgefahr!
  •  Niemals die elektrischen Leitungen der Zündanlage berühren.
  •  Kurzschlüsse in der elektrischen Anlage, insbesondere an der Fahrzeugbatterie, vermeiden.
  •  Immer darauf achten, dass sich kein Schmuck, lose Kleidungsstücke oder lange Haare in drehenden Motorteilen verfangen können - es besteht Lebensgefahr! Vor der Arbeit immer Schmuck entfernen, lange Haare hochbinden und alle Kleidungsstücke am Körper eng anliegen lassen.

 

ACHTUNG Hinweise für die Arbeiten am Kraftstoffsystem oder an der elektrischen Anlage
  •  Immer die Fahrzeugbatterie vom Bordnetz trennen.
  •  Nicht rauchen.
  •  Niemals in der Nähe von offenem Feuer arbeiten.
  •  Immer einen funktionsfähigen Feuerlöscher in der Nähe bereitstellen.

 

ACHTUNG
  •  Die Informationen und Warnhinweise auf den Gebinden von Betriebsflüssigkeiten lesen und beachten.
  •  Die Betriebsflüssigkeiten in verschlossenen Original-Behältern und sicher vor Personen, die nicht völlig selbstständig sind, z. B. Kindern, aufbewahren.
  •  Niemals Betriebsflüssigkeiten über den heißen Motor verschütteln - es besteht Brandgefahr.
  •  Wenn unter dem Fahrzeug gearbeitet werden soll, muss es gegen ein Wegrollen gesichert und mit geeigneten Unterstellböcken sicher abgestützt werden, der Wagenheber reicht dafür nicht aus - es besteht Verletzungsgefahr!

VORSICHT Nur Betriebsflüssigkeiten der richtigen Spezifikation nachfüllen. Anderenfalls sind schwerwiegende Funktionsmängel und Fahrzeugschäden die Folge!

Umwelthinweis Aufgrund umweltgerechter Entsorgung der Betriebsflüssigkeiten, der erforderlichen Spezialwerkzeuge und der notwendigen Kenntnisse empfehlen wir, die Betriebsflüssigkeiten von einem Fachbetrieb wechseln zu lassen.

Hinweis

  •  Bei jeglichen Unklarheiten über die Betriebsflüssigkeiten einen Fachbetrieb aufsuchen.
  •  Betriebsflüssigkeiten richtiger Spezifikationen können aus dem ŠKODA Original Zubehör bzw. aus den ŠKODA Original Teilen erworben werden.

Motorraumklappe öffnen und schließen

Motorraumklappe öffnen
Abb. 227 Motorraumklappe öffnen

Klappe öffnen

  •  Die Fahrertür öffnen.
  •  Am Entriegelungshebel unterhalb der Schalttafel in Pfeilrichtung 1 ziehen " Abb. 227.

Vor dem Anheben der Motorraumklappe sicherstellen, dass die Scheibenwischerarme nicht von der Frontscheibe abgeklappt sind, da sonst Lackschäden an der Klappe entstehen können.

  •  Den Entriegelungshebel in Pfeilrichtung 2 drücken.

Die Klappe wird entriegelt.

  •  Die Motorraumklappe fassen und so weit anheben, bis diese durch die Gasdruckfeder offen gehalten wird.

Klappe schließen

  •  Die Motorraumklappe so weit nach unten ziehen, bis die Kraft der Gasdruckfeder überwunden ist.
  •  Die Motorraumklappe aus etwa 20 cm Höhe mit leichtem Schwung zuschlagen.

Prüfen, ob die Motorraumklappe sicher geschlossen ist, und ebenfalls prüfen, ob im Display des Kombi-Instruments ein Fahrzeug mit geöffneter Motorraumklappe nicht angezeigt wird " .

ACHTUNG
  •  Wird während der Fahrt bemerkt, dass die Verriegelung nicht eingerastet ist, dann sofort anhalten und die Motorraumklappe schließen - es besteht Unfallgefahr!
  •  Darauf achten, dass beim Schließen der Motorraumklappe keine Körperteile eingequetscht werden - es besteht Verletzungsgefahr!

Motorraumübersicht

Prinzipdarstellung: Motorraum
Abb. 228 Prinzipdarstellung: Motorraum

Anordnung im Motorraum " Abb. 228

  1. Kühlmittelausgleichsbehälter
  2. Motorölmessstab
  3. Motoröleinfüllöffnung
  4. Bremsflüssigkeitsbehälter
  5. Batterie (unter einer Abdeckung)
  6. Scheibenwaschwasserbehälter

Hinweis Die Anordnung im Motorraum ist bei allen Benzin- und Dieselmotoren weitgehend identisch.

Kühlerlüfter

Der Kühlerlüfter wird durch einen Elektromotor angetrieben. Der Betrieb wird abhängig von der Kühlmitteltemperatur gesteuert.

ACHTUNG Nach dem Ausschalten der Zündung kann der Lüfter, und zwar auch unterbrochen, noch etwa 10 Minuten weiterlaufen.

Scheibenwaschanlage

Scheibenwaschwasserbehälter
Abb. 229 Scheibenwaschwasserbehälter

Je nach Motorisierung befindet sich der Scheibenwaschwasserbehälter A oder B im Motorraum des Fahrzeugs " Abb. 229.

Die Reinigungsflüssigkeit ist für die Reinigung der Front- bzw. Heckscheibe sowie der Scheinwerfer vorgesehen.

Der Inhalt des Behälters A beträgt ca. 3,1 Liter, bei Fahrzeugen mit der Scheinwerferreinigungsanlage ca. 4,7 Liter.

Der Inhalt des Behälters B beträgt ca. 3,7 Liter.

Klares Wasser genügt nicht, um die Scheiben und Scheinwerfer intensiv zu reinigen.

Wir empfehlen, sauberes Wasser mit einem Scheibenreiniger aus dem ŠKODA Original Zubehör zu verwenden, der den festsitzenden Schmutz entfernt (im Winter mit Frostschutz).

Dem Waschwasser sollte im Winter immer Frostschutz beigemischt werden, auch wenn das Fahrzeug über beheizbare Scheibenwaschdüsen verfügt.

Sollte einmal kein Scheibenreiniger mit Frostschutz zur Verfügung stehen, kann auch Spiritus verwendet werden. Der Spiritusanteil darf dabei nicht mehr als 15 % betragen. Der Frostschutz reicht bei dieser Konzentration nur bis -5 C.

VORSICHT

  •  Auf keinen Fall dürfen dem Scheibenwaschwasser Kühlerfrostschutz oder andere Zusätze beigemischt werden.
  •  Ist das Fahrzeug mit einer Scheinwerferreinigungsanlage ausgerüstet, dürfen dem Scheibenwaschwasser nur solche Reinigungsmittel beigemischt werden, die die Polykarbonatbeschichtung der Scheinwerfer nicht angreifen.
  •  Beim Nachfüllen der Flüssigkeit das Sieb nicht aus dem Scheibenwaschwasserbehälter nehmen, da es sonst zur Verschmutzung des Flüssigkeitsleitungssystems und zu Funktionsstörungen der Scheibenwaschanlage kommen kann.
    AdBlue und dessen Nachbefüllung

    Motoröl

    Andere Materialien:

    Volvo V60. Ausbau
    Zuallererst: Den Transponderschlüssel aus dem Zündschloabziehen und vor dem Lösen von elektrischen Anschlüssen mindestens 5 Minuten warten - dieZeit ierforderlich, damit die El ...

    Hyundai i40. Scheibenantenne (ausstattungsabhängig)
    Wenn bei eingeschalteter Zündung (Stellung "ON" oder "ACC") das Radio eingeschaltet wird, empfängt Ihr Autoradio die AM-/FM-Sendersignale über die Scheibenan ...

    Kategorien



    © 2016-2021 Copyright www.dautos.org 0.0158