SUV Autos Betriebsanleitungen

Skoda Superb: Licht

Skoda Superb Betriebsanleitung

Einleitung zum Thema

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Bedienung der Lichtfunktion
  • Tagfahrlicht (DAY LIGHT)
  • Blink- und Fernlicht
  • Automatische Fahrlichtsteuerung
  • Xenon-Scheinwerfer
  • Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchte
  • Nebelscheinwerfer mit der Funktion CORNER
  • COMING HOME / LEAVING HOME
  • Warnblinkanlage
  • Parklicht
  • Fahren im Ausland

Das Licht arbeitet nur bei eingeschalteter Zündung, sofern es nicht anders angegeben ist.

Bei Fahrzeugen mit Rechtslenkung weicht die Anordnung der Bedienungselemente zum Teil von der in " Abb. 54 auf  gezeigten Anordnung ab.

Die Symbole, die die Stellungen der Bedienungselemente markieren, sind gleich.

Die Scheinwerfergläser sauber halten " , Scheinwerfergläser

ACHTUNG Die automatische Fahrlichtsteuerung dient lediglich zur Unterstützung und entbindet den Fahrer nicht von seiner Pflicht, das Licht zu prüfen und ggf. das Licht entsprechend den gegebenen Lichtbedingungen einzuschalten.

Hinweis

  •  Die Scheinwerfer können innen vorübergehend beschlagen. Bei eingeschaltetem Fahrlicht ist die Lichtaustrittsfläche nach kurzer Zeit wieder beschlagfrei, ggf. kann das Scheinwerferglas an den Randbereichen noch beschlagen sein. Dieser Beschlag hat keinen Einfluss auf die Lebensdauer der Beleuchtungseinrichtung.
  •  Wenn schlechtere Sichtverhältnisse bestehen und kein Licht (außer Tagfahrlicht) eingeschaltet ist, verringert sich die Helligkeit der Instrumentenbeleuchtung, um den Fahrer darauf hinzuweisen, das Licht rechtzeitig einzuschalten.
  •  Die Helligkeit der Instrumentenbeleuchtung bei eingeschaltetem Licht (außer Tagfahrlicht) kann im Infotainment eingestellt werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen.

Bedienung der Lichtfunktion

Lichtschalter und Drehregler für Leuchtweitenregulierung
Abb. 54 Lichtschalter und Drehregler für Leuchtweitenregulierung

Licht ein-/ausschalten

Ausstattungsabhängig kann der Lichtschalter A " Abb. 54 in eine der folgenden Stellungen gedreht werden.

Licht ausschalten (außer Tagfahrlicht)
Licht automatisch einschalten/ausschalten "
Standlicht bzw. Parklicht einschalten "
Abblendlicht einschalten

Leuchtweitenregulierung

Durch Drehen des Drehreglers B " Abb. 54 aus der Stellung - in 3 wird die Leuchtweitenregulierung allmählich angepasst und dadurch der Lichtkegel verkürzt.

Die Positionen der Leuchtweitenregulierung entsprechen etwa folgendem Beladungszustand.

- Fahrzeug vorn besetzt, Gepäckraum leer
1 Fahrzeug voll besetzt, Gepäckraum leer
2 Fahrzeug voll besetzt, Gepäckraum beladen
3 Fahrersitz besetzt, Gepäckraum beladen

Xenon-Scheinwerfer

Die Xenon-Scheinwerfer passen sich nach dem Einschalten der Zündung automatisch dem Beladungs- und Fahrzustand des Fahrzeugs an. Fahrzeuge mit Xenon-Scheinwerfern verfügen über keinen manuellen Regler für die Leuchtweitenregulierung.

ACHTUNG Die Leuchtweitenregulierung immer so einstellen, um die folgenden Bedingungen zu erfüllen.
  •  Das Fahrzeug blendet andere Verkehrsteilnehmer nicht, insbesondere entgegenkommende Fahrzeuge.
  •  Die Leuchtweite ist für ein sicheres Fahren ausreichend

Hinweis

  •  Befindet sich der Lichtschalter in der Stellung oder und wird die Zündung ausgeschaltet, dann wird das Abblendlicht automatisch ausgeschaltet1) und es leuchtet das Standlicht. Das Standlicht wird nach dem Abziehen des Zündschlüssels, bei Fahrzeugen mit dem System KESSY nach dem Ausschalten der Zündung und Öffnen der Fahrertür, ausgeschaltet.
  •  Wenn im Lichtschalter eine Störung vorliegt, schaltet sich das Abblendlicht automatisch ein.

Tagfahrlicht (DAY LIGHT)

Das Tagfahrlicht sorgt für die Beleuchtung des vorderen bzw. auch des hinteren Fahrzeugbereichs (gilt nur für einige Länder).

Das Licht wird automatisch eingeschaltet, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Der Lichtschalter befindet sich in der Stellung oder .
  • Die Zündung ist eingeschaltet
ACHTUNG Bei schlechter Sicht immer das Abblendlicht einschalten.

Blink- und Fernlicht

Bedienungshebel: Blink- und Fernlichtbedienung
Abb. 55 Bedienungshebel: Blink- und Fernlichtbedienung

Bedienungshebelstellungen " Abb. 55

  1. Blinklicht rechts einschalten - im Kombi-Instrument blinkt die Kontrollleuchte
  2. Blinklicht links einschalten - im Kombi-Instrument blinkt die Kontrollleuchte
  3. Ausstattungsabhängig (gefederte Stellung):
  •  Fernlicht einschalten - im Kombi-Instrument leuchtet die Kontrollleuchte
  • Scheinwerferassistent einschalten "
  1. Ausstattungsabhängig (gefederte Stellung):
  •  Fernlicht ausschalten / Lichthupe einschalten (gefederte Stellung)
  •  Scheinwerferassistent ausschalten / Lichthupe einschalten (gefederte Stellung)

Das Fernlicht kann nur bei eingeschaltetem Abblendlicht eingeschaltet werden.

Die Lichthupe kann auch bei ausgeschalteter Zündung eingeschaltet werden.

Das Blinklicht schaltet sich nach Durchfahren einer Kurve oder nach Abbiegen automatisch aus.

"Komfortblinken"

Wenn der Bedienungshebel leicht bis zum Druckpunkt A bzw. B gedrückt wird, dann erfolgt das dreimalige Aufblinken der jeweiligen Blinkleuchte.

Wird während des "Komfortblinkens" der Bedienungshebel in die entgegengesetzte gedrückt, dann wird das Blinken beendet.

Das "Komfortblinken" kann im Infotainment aktiviert/deaktiviert werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen.

ACHTUNG Das Fernlicht bzw. die Lichthupe nur dann einschalten, wenn dadurch die anderen Verkehrsteilnehmer nicht geblendet werden.

Automatische Fahrlichtsteuerung

Lichtschalter: Stellung AUTO
Abb. 56 Lichtschalter: Stellung AUTO

Befindet sich der Lichtschalter in der Stellung " Abb. 56, dann erfolgt ausstattungsabhängig das automatische Ein-/Ausschalten des Lichts entsprechend den gegebenen Licht- bzw. Witterungsverhältnissen (Regen).

Die Empfindlichkeit des Sensors für die Ermittlung der Lichtverhältnisse kann im Infotainment eingestellt werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen.

Befindet sich der Lichtschalter in der Stellung , leuchtet der Schriftzug neben dem Lichtschalter. Wird das Licht automatisch eingeschaltet, leuchtet auch das Symbol neben dem Lichtschalter.

Automatische Fahrlichtsteuerung bei Regen

Das Abblendlicht wird automatisch eingeschaltet, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Die Funktion ist aktiviert.
  • Der Lichtschalter befindet sich in der Stellung .
  • Die Scheibenwischer vorn sind länger als 30 s eingeschaltet.

Das Licht schaltet sich ca. 4 Minuten nach dem Ausschalten der Scheibenwischer automatisch aus.

Die automatische Fahrlichtsteuerung bei Regen kann im Infotainment aktiviert/ deaktiviert werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen.

VORSICHT Schlechtere Sichtverhältnisse werden durch einen unter der Frontscheibe im Halter des Innenspiegels angebrachten Sensor ausgewertet. Vor den Lichtsensor auf die Frontscheibe deshalb keine Aufkleber oder ähnliche Gegenstände kleben, um die Funktion nicht aufzuheben oder deren Zuverlässigkeit nicht zu beeinträchtigen.

Xenon-Scheinwerfer

Die Xenon-Scheinwerfer (nachstehend nur System) sorgen für die Straßenausleuchtung in Abhängigkeit der Verkehrs- und Witterungsverhältnisse.

Das System passt den Lichtkegel vor dem Fahrzeug aufgrund der Fahrdaten (z.

B. Fahrgeschwindigkeit und Beladungszustand, Lenkeinschlag, Verwendung der Scheibenwischer, Verwendung der Nebelschlussleuchte, gewähltes Fahrprofil, Fahrzeugposition aus der Infotainment Navigation) automatisch an.

Das System arbeitet, solange der Lichtschalter in der Stellung steht.

Das System arbeitet automatisch in den folgenden Modi.

Modus Außerorts

Der Lichtkegel vor dem Fahrzeug ist ähnlich dem Abblendlicht.

Modus Stadt

Der Lichtkegel vor dem Fahrzeug ist so angepasst, dass dieser auch die angrenzenden Gehwege, Kreuzungen, Fußgängerüberwege usw. ausleuchtet.

Der Modus ist bei Geschwindigkeiten von 15-50 km/h aktiv.

Modus Autobahn

Der Lichtkegel vor dem Fahrzeug ist so angepasst, dass der Fahrer auf ein Hindernis oder eine andere Gefahr rechtzeitig reagieren kann. Der Modus ist bei Geschwindigkeiten über 110 km/h aktiv.

Modus Regen

Der Lichtkegel vor dem Fahrzeug ist so angepasst, dass bei Regen die Blendung der entgegenkommenden Fahrzeuge vermindert wird.

Der Modus ist bei Geschwindigkeiten von 50-90 km/h aktiv und wenn die Scheibenwischer kontinuierlich länger als etwa 2 Minuten arbeiten. Die Deaktivierung des Modus erfolgt einige Minuten nach dem Ausschalten der Scheibenwischer.

Modus Nebel

Der Lichtkegel vor dem Fahrzeug ist so angepasst, dass der Fahrer nicht durch die Reflektion des Lichtkegels vom Nebel vor dem Fahrzeug geblendet wird.

Der Modus ist bei Geschwindigkeiten von 15-70 km/h aktiv und wenn die Nebelschlussleuchte länger als etwa 10 Sekunden eingeschaltet ist. Die Deaktivierung des Modus erfolgt einige Minuten nach dem Ausschalten der Nebelschlussleuchte.

Dynamisches Kurvenfahrlicht

Der Lichtkegel vor dem Fahrzeug wird nach dem Lenkwinkel so angepasst, dass die Fahrbahn im Kurvenbereich ausgeleuchtet wird. Diese Funktion ist bei Geschwindigkeiten über 10 km/h sowie in allen Systemmodi aktiv.

Reisemodus

Ist der Reisemodus aktiviert, dann erfolgt keine automatiche Lichtkegelanpassung vor dem Fahrzeug.

Der Reisemodus kann im Infotainment aktiviert/deaktiviert werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen.

Sparmodus

Bei aktiviertem Fahrmodus Eco "  befindet sich das System im Sparmodus und es erfolgt keine fahrtrichtungsabhängige Lichtkegelanpassung vor dem Fahrzeug.

ACHTUNG Bei einer Systemstörung werden die Scheinwerfer automatisch in eine Notposition gesenkt, die eine eventuelle Blendung des Gegenverkehrs verhindert.

Dadurch wird der Lichtkegel vor dem Fahrzeug verkürzt. Deshalb vorsichtig fahren und unverzüglich einen Fachbetrieb aufsuchen.

Nebelscheinwerfer und Nebelschlussleuchte

Lichtschalter - Nebelscheinwerfer/Nebelschlussleuchte einschalten
Abb. 57 Lichtschalter - Nebelscheinwerfer/Nebelschlussleuchte einschalten

Nebelscheinwerfer ein-/ausschalten

  •  Den Lichtschalter in Stellung , oder " Abb. 57 drehen.
  •  Den Lichtschalter in Stellung 1 ziehen, die Kontrollleuchte im Kombi-Instrument leuchtet auf.

Das Ausschalten erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Nebelschlussleuchte ein-/ausschalten

  •  Den Lichtschalter in Stellung oder bzw. " Abb. 57 drehen.
  •  Den Lichtschalter in Stellung 2 ziehen, die Kontrollleuchte im Kombi-Instrument leuchtet auf.

Das Ausschalten erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Wenn das Fahrzeug nicht mit Nebelscheinwerfern ausgestattet ist, wird die Nebelschlussleuchte eingeschaltet, indem der Lichtschalter in die einzig mögliche Stellung gezogen wird.

Hinweis Während der Fahrt mit einem an der Anhängersteckdose angeschlossenen Zubehör (bspw. Anhänger, Fahrradträger) wird lediglich das Zubehör durch die Nebelschlussleuchte beleuchtet. Die Anhängevorrichtung muss werkseitig verbaut sein bzw. aus dem ŠKODA Original Zubehör eingebaut werden.

Nebelscheinwerfer mit der Funktion CORNER

Die Funktion CORNER sorgt für eine bessere Ausleuchtung des nahen Umfelds beim Abbiegen, Rangieren u. Ä.

Die Funktion schaltet den Nebelscheinwerfer auf der jeweiligen Fahrzeugautomatisch ein, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Das Blinklicht ist eingeschaltet bzw. die Vorderräder sind stark eingeschlagen1).
  • Die Fahrgeschwindigkeit liegt unter 40 km/h.
  • Das Abblendlicht ist eingeschaltet.
  • Die Nebelscheinwerfer sind nicht eingeschaltet.

Hinweis Beim Einlegen des Rückwärtsgangs werden die beiden Nebelscheinwerfer eingeschaltet.

COMING HOME / LEAVING HOME

Die Funktion COMING HOME sorgt dafür, dass das Fahrzeugumfeld nach dem Ausschalten der Zündung und Öffnen der Fahrertür beleuchtet wird.

Die Funktion LEAVING HOME sorgt dafür, dass das Fahrzeugumfeld nach dem Entriegeln des Fahrzeugs mit der Funk-Fernbedienung beleuchtet wird.

Die Funktion schaltet das Licht nur dann ein, solange schlechtere Sichtverhältnisse bestehen und der Lichtschalter in der Stellung steht.

Funktionen aktivieren/deaktivieren und einstellen

Die Funktionen und die Einstellung der Beleuchtungsdauer können im Infotainment aktiviert/deaktiviert werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen.

VORSICHT

  •  Schlechtere Sichtverhältnisse werden durch einen unter der Frontscheibe im Halter des Innenspiegels angebrachten Sensor ausgewertet. Vor den Lichtsensor auf die Frontscheibe deshalb keine Aufkleber oder ähnliche Gegenstände kleben, um die Funktion nicht aufzuheben oder deren Zuverlässigkeit nicht zu beeinträchtigen.
  •  Wenn diese Funktion ständig aktiviert ist, dann wird die Batterie stark belastet.

1) Beim Konflikt der beiden Einschaltvarianten, z. B. wenn die Vorderräder nach links eingeschlagen sind und das rechte Blinklicht eingeschaltet ist, hat das Blinklicht die höhere Priorität.

Warnblinkanlage

Taste für Warnblinkanlage
Abb. 58 Taste für Warnblinkanlage

Die Warnblinkanlage macht andere Verkehrsteilnehmer auf Ihr Fahrzeug aufmerksam.

Die Funktion schaltet alle Blinkleuchten ein.

Ein-/Ausschalten

  • Die Taste " Abb. 58 drücken.

Beim Einschalten blinkt die Kontrollleuchte in der Taste gleichzeitig mit den Kontrollleuchten im Kombi-Instrument.

Die Warnblinkanlage kann auch bei ausgeschalteter Zündung eingeschaltet werden.

Bei einer Airbagauslösung wird die Warnblinkanlage automatisch eingeschaltet.

Das automatische Einschalten der Warnblinkanlage kann bei einem heftigen Bremsmanöver erfolgen. Nach dem Wiederanfahren oder Beschleunigen wird die Warnblinkanlage automatisch ausgeschaltet.

Wenn bei eingeschalteter Warnblinkanlage das Blinklicht eingeschaltet wird (bspw. beim Abbiegen), dann wird die Warnblinkanlage vorübergehend ausgeschaltet und es blinkt nur das Blinklicht auf der jeweiligen Fahrzeugseite.

Parklicht

Das Parklicht ist für die Beleuchtung des geparkten Fahrzeugs vorgesehen.

Einseitiges Parklicht einschalten

  •  Die Zündung ausschalten.
  •  Den Bedienungshebel in Stellung A oder B bis zum Anschlag drücken " Abb. 55 auf .

Das Parklicht auf der rechten oder linken Fahrzeugwird eingeschaltet.

Beidseitiges Parklicht einschalten

  •  Bei eingeschalteter Zündung den Lichtschalter in Stellung ( drehen.
  •  Die Zündung ausschalten.
  •  Das Fahrzeug verriegeln.

Nach dem Absziehen des Zündschlüssels und dem Öffnen der Fahrertür ertönt ein akustisches Warnsignal.

Nach einigen Sekunden oder nach dem Schließen der Fahrertür wird das akustische Warnsignal abgestellt, jedoch das Parklicht bleibt eingeschaltet.

VORSICHT

  •  Durch das Einschalten des Parklichts wird die Batterie stark belastet.
  •  Das Parklicht kann sich aufgrund des zu niedrigen Batterieladezustands automatisch ausschalten.
  •  Wenn das beidseitige Parklicht bei ausgeschalteter Zündung eingeschaltet wird, dann erfolgt kein automatisches Ausschalten des Parklichts.

Fahren im Ausland

Beim Fahren in Ländern mit gegensätzlichem Verkehrssystem (Links-/Rechtsverkehr) können Ihre Scheinwerfer den Gegenverkehr blenden. Um eine Blendung des Gegenverkehrs zu vermeiden, ist es notwendig, eine Anpassung der Scheinwerfer in einem Fachbetrieb durchzuführen.

Die Einstellung der Xenon-Scheinwerfer können Sie durch die Einstellung des Reisemodus im Infotainment selbst durchführen " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel CAR - Fahrzeugeinstellungen

    Licht und Sicht

    Scheinwerferassistent (Light Assist / Dynamic Light Assist)

    Andere Materialien:

    Volvo V60. Reifendrucküberwachung (TPMS)* - niedrigen Reifendruck beheben
    Die Reifendrucküberwachung TPMS (Tyre Pressure Monitoring System)26 warnt den Fahrer, wenn der Druck in einem oder mehreren Reifen zu niedrig iund zeigt an, um welchen Reifen es sich handelt. ...

    Citroen C5. Ausfall der Fernbedienung
    Zum Deaktivieren der Schutzfunktionen: Schließen Sie das Fahrzeug mit dem Schlüssel an der Fahrertür auf. Öffnen Sie die Tür. Der Alarm wird ausgelöst. Schalte ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0125