SUV Autos Betriebsanleitungen

Skoda Superb: Heizung, manuelle Klimaanlage, Climatronic

Skoda Superb Betriebsanleitung

Einleitung zum Thema

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Heizung und manuelle Klimaanlage
  • Climatronic (automatische Klimaanlage)
  • Climatronic - Automatikbetrieb
  • Umluftbetrieb
  • Umluftbetrieb
  • Luftaustrittsdüsen

Die Heizung und die Klimaanlage belüften und erwärmen den Fahrzeuginnenraum.

Die Klimaanlage kühlt und entfeuchtet den Fahrzeuginnenraum zusätzlich.

Die Heizwirkung ist von der Kühlmitteltemperatur abhängig; die volle Heizleistung setzt deshalb erst bei betriebswarmem Motor ein.

Die Kühlanlage arbeitet nur, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind.

  • Die Kühlanlage ist eingeschaltet.
  • Der Motor läuft.
  • Die Außentemperatur über ca. +2 C.
  • Das Gebläse ist eingeschaltet.

Bei eingeschalteter Kühlanlage sinkt im Fahrzeug die Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

In der kalten Jahreszeit wird durch das Einschalten der Kühlanlage das Beschlagen der Scheiben verhindert.

Um den Kühleffekt zu erhöhen, kann kurzzeitig der Umluftbetrieb eingeschaltet werden " , " .

Gesundheitsschutz

Um Gesundheitsrisiken (z. B. Erkältung) zu verringern, sind die folgenden Hinweise für die Verwendung der Kühlanlage zu beachten.

  •  Der Unterschied zwischen der Innenraumtemperatur und der Außenlufttemperatur sollte nicht größer als etwa 5 C sein.
  •  Die Kühlanlage ist etwa 10 Minuten vor dem Fahrtende auszuschalten.
  •  Einmal pro Jahr ist eine Desinfektion der manuellen Klimaanlage bzw. der Climatronic von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen.
ACHTUNG
  •  Für die Verkehrssicherheit ist es wichtig, dass alle Fensterscheiben frei von Eis, Schnee und Beschlag sind. Um das Beschlagen der Scheiben zu verhindern, sollte das Gebläse stets eingeschaltet sein.
  •  Aus den Düsen kann bei eingeschalteter Kühlanlage unter bestimmten Bedingungen Luft mit einer Temperatur von ca. 5 C strömen.

VORSICHT

  •  Damit die Heiz- und Kühlanlage einwandfrei funktionieren kann, muss der Lufteinlass vor der Frontscheibe frei von z. B. Eis, Schnee oder Blättern sein.
  •  Nach Einschalten der Kühlanlage kann Kondenswasser vom Verdampfer der Klimaanlage abtropfen und unter dem Fahrzeug eine Wasserlache bilden. Es handelt sich dabei nicht um eine Undichtigkeit!
  •  Bei zu hoher Kühlmitteltemperatur wird die Kühlanlage ausgeschaltet, um die Motorkühlung zu gewährleisten.

Heizung und manuelle Klimaanlage

Heizungsbedienungselemente
Abb. 153 Heizungsbedienungselemente

 Bedienungselemente der manuellen Klimaanlage
Abb. 154 Bedienungselemente der manuellen Klimaanlage

Einzelne Funktionen lassen sich durch Drehen des Drehreglers oder Drücken der jeweiligen Taste einstellen bzw. einschalten. Bei eingeschalteter Funktion leuchtet unterhalb der Taste die Kontrollleuchte.

Funktionen der einzelnen Bedienungselemente " Abb. 153 und " Abb. 154

  1. Temperatur einstellen
  •   Temperatur senken
  •   Temperatur erhöhen
  1. Gebläsedrehzahl einstellen (Stufe 0: Gebläse aus, Stufe 6: höchste Drehzahl)
  2. Richtung des Luftaustritts einstellen "
  •   Luftstrom auf die Scheiben
  •   Luftstrom auf den Oberkörper
  •   Luftstrom in den Fußraum und auf den Körper (in den Fußraum wird wärmere Luft als auf den Körper geführt)
  •   Luftstrom in den Fußraum
  •   Luftstrom auf die Scheiben und in den Fußraum
  1. Je nach Ausstattung:
  •   Standheizung und -lüftung ein-/ausschalten "
  •   Frontscheibenbeheizung ein-/ausschalten "

Sitzheizung des linken Vordersitzes bedienen "
Kühlanlage ein-/ausschalten
Heckscheibenbeheizung ein-/ausschalten "
Umluftbetrieb ein-/ausschalten " , "
Sitzheizung des rechten Vordersitzes bedienen "

Informationen zur Kühlanlage

Die Kühlanlage wird eingeschaltet, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind " .

Die Kontrollleuchte unterhalb der Taste " Abb. 154 leuchtet nach dem Einschalten, auch wenn nicht alle Bedingungen für die Funktion der Kühlanlage erfüllt sind. Durch das Aufleuchten der Kontrollleuchte unterhalb der Taste wird die Betriebsbereitschaft der Kühlanlage signalisiert.

Wenn der Luftverteilungsregler in die Stellung gedreht wird, wird die Kühlanlage eingeschaltet.

Hinweis Während des Betriebs der manuellen Klimaanlage kann es unter Umständen zu einer Erhöhung der Motorleerlaufdrehzahl kommen, um einen ausreichenden Wärmekomfort zu gewährleisten.

Climatronic (automatische Klimaanlage)

Bedienungselemente vorn
Abb. 155 Bedienungselemente vorn

Bedienungselemente hinten
Abb. 156 Bedienungselemente hinten

Die Climatronic im Automatikbetrieb stellt die bestmögliche Einstellung der Temperatur der ausströmenden Luft, der Gebläsestufe sowie der Luftverteilung sicher.

Einzelne Funktionen lassen sich durch Drehen des Drehreglers oder Drücken der jeweiligen Taste einstellen bzw. einschalten. Wenn die Funktion eingeschaltet ist, leuchtet innerhalb bzw. unterhalb der Taste eine Kontrollleuchte.

Einige Funktionen können auch im Infotainment bedient werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel Einstellung der Heizung und der Kühlanlage.

Funktionen der einzelnen Bedienungselemente " Abb. 155 und " Abb. 156

  1. Temperatur für die linke (ggf. für den gesamten Fahrzeuginnenraum) 1) einstellen
  •   Temperatur senken
  •   Temperatur erhöhen
  1. Innenraumtemperatursensor
  2. Gebläsedrehzahl einstellen (die Einstellung wird durch die Anzahl der beleuchteten Kontrollleuchten im Drehregler dargestellt)
  •  nach links drehen: Drehzahl verringern bis zum Ausschalten der Climatronic
  •  nach rechts drehen: Drehzahl erhöhen
  1. Temperatur für die rechte (ggf. für den gesamten Fahrzeuginnenraum) 2) einstellen
  •   Temperatur senken
  •   Temperatur erhöhen
  1. Anzeige der eingestellten Temperatur für die linke Seite
  2. Anzeige der eingestellten Temperatur für die rechte Seite
  3. Je nach Ausstattung:
  •   Standheizung und -lüftung ein-/ausschalten "
  •   Restwärmefunktion ein-/ausschalten - nach dem Ausschalten der Zündung wird die Motorrestwärme zur Wärmehaltung im Fahrzeuginnenraum für etwa 30 Minuten genutzt "
  1. Temperatur hinten einstellen - die Bedienungselemente können im Infotainment mit der Funktionstaste verriegelt werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel Einstellung der Heizung und der Kühlanlage.
  •   Temperatur senken
  •   Temperatur erhöhen
  1. Anzeige der eingestellten Temperatur hinten

Sitzheizung / Sitzheizung und -belüftung des linken Vordersitzes bedienen "
Luftstrom auf die Scheiben
Luftstrom auf den Oberkörper
Luftstrom in den Fußraum
Umluftbetrieb ein-/ausschalten " , "
Sitzheizung / Sitzheizung und -belüftung des rechten Vordersitzes bedienen "
Intensive Entfrostung bzw. Belüftung der Frontscheibe ein-/ausschalten
Heckscheibenbeheizung ein-/ausschalten "
Frontscheibenbeheizung ein-/ausschalten "
Climatronic im Infotainment einstellen " Bedienungsanleitung Infotainment
Temperatur im gesamten Fahrzeuginnenraum entsprechend der Temperatureinstellung auf der Fahrersynchronisieren
Automatikbetrieb einschalten "
Kühlanlage ein-/ausschalten

Temperatur einstellen

Die Temperatur kann auf dem Climatronic-Bedienteil oder im Infotainment eingestellt werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel Einstellung der Heizung und der Kühlanlage.

Die Temperatur kann zwischen +16 C und +29,5 C eingestellt werden. In diesem Bereich wird die Temperatur automatisch geregelt.

Leuchtet in der Temperaturanzeige auf, dann funktioniert die Climatronic mit maximaler Kühlleistung (Temperatureinstellung unter +16 C).

Leuchtet in der Temperaturanzeige auf, dann funktioniert die Climatronic mit maximaler Heizleistung (Temperatureinstellung über +29,5 C).

In den beiden Endstellungen erfolgt keine automatische Temperaturregelung

ACHTUNG
  •  Die Climatronic nicht für länger als notwendig ausschalten.
  •  Die Climatronic sofort einschalten, sobald die Fensterscheiben beschlagen.

VORSICHT

  •  Die Restwärmefunktion kann nur bei ausgeschalteter Zündung eingeschaltet werden.
  •  Die Restwärmefunktion wird etwa nach 30 Minuten oder bei geringem Ladezustand der Fahrzeugbatterie ausgeschaltet.
  •  Den Innenraumtemperatursensor B " Abb. 155 nicht überdecken, sonst könnte die Climatronic ungünstig beeinflusst werden.

Hinweis

  •  Während des Betriebs der Climatronic kann es unter Umständen zu einer Erhöhung der Motorleerlaufdrehzahl kommen, um einen ausreichenden Wärmekomfort zu gewährleisten.
  •  Beim Einschalten von wird der Luftstrom auf die Scheiben eingeschaltet.

    Der Luftstrom auf die Scheiben bleibt auch nach dem Ausschalten von eingeschaltet.

  •  Bei langem Drücken der TasteO wird automatisch eingeschaltet.

Die einzelnen Betriebsarten einstellen " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel Einstellung der Heizung und der Kühlanlage.

Nach dem Einschalten des Automatikbetriebs arbeitet die Climatronic in der zuletzt gewählten Betriebsart.

Die aktuell gewählte Betriebsart wird im Infotainmentdisplay angezeigt.

Hinweis Die Climatronic ist werkseitig in der mittleren Betriebsart eingestellt.

Umluftbetrieb

Im Umluftbetrieb wird verhindert, dass verunreinigte Außenluft in den Fahrzeuginnenraum gelangt.

Im Umluftbetrieb wird die Luft aus dem Fahrzeuginnenraum angesaugt und wieder in den Innenraum geleitet.

Ein-/Ausschalten

  •  Die Symboltaste drücken.

Bei eingeschaltetem Umluftbetrieb leuchtet unterhalb der Taste die Kontrollleuchte.

Heizung und manuelle Klimaanlage

Wenn bei eingeschaltetem Umluftbetrieb der Luftverteilungsregler in die Stellung gestellt wird, dann wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet. Durch wiederholtes Drücken der Symboltaste kann auch in dieser Stellung der Umluftbetrieb wieder eingeschaltet werden.

Wird bei eingeschalteter der Temperaturregler nach links eingeschlagen, dann wird der Umluftbetrieb eingeschaltet.

Climatronic

Die Climatronic kann über einen Luftgütesensor für die Erkennung der Schadstoffkonzentration in der angesaugten Luft verfügen.

Wenn der Luftgütesensor einen deutlichen Anstieg der Schadstoffkonzentration erkennt, wird automatisch der Umluftbetrieb eingeschaltet.

Wenn die Schadstoffkonzentration auf das normale Niveau sinkt, wird der Umluftbetrieb automatisch ausgeschaltet.

Dieses automatische Ein-/Ausschalten des Umluftbetriebs kann im Infotainment aktiviert bzw. deaktiviert werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel Einstellung der Heizung und der Kühlanlage.

Wenn bei eingeschaltetem Umluftbetrieb die Taste gedrückt wird, dann wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet.

In Abhängigkeit von den Feuchtigkeitsverhältnissen im Fahrzeuginnenraum kann auch eine automatische Abschaltung des Umluftbetriebs erfolgen.

ACHTUNG Den Umluftbetrieb niemals über einen längeren Zeitraum eingeschaltet lassen, denn es erfolgt keine Frischluftzufuhr von außen. Die "verbrauchte" Luft kann Fahrer und Mitfahrer ermüden, die Aufmerksamkeit mindern und ggf. zum Beschlagen der Scheiben führen. Das Unfallrisiko erhöht sich. Den Umluftbetrieb sofort ausschalten, sobald die Fensterscheiben beschlagen.

VORSICHT Wir empfehlen, bei eingeschaltetem Umluftbetrieb im Fahrzeug nicht zu rauchen.

Der aus dem Fahrzeuginneren angesaugte Rauch lagert sich am Verdampfer der Klimaanlage ab. Das führt während des Betriebs der Klimaanlage zur dauerhaften Geruchsbelästigung, die nur mit großem Aufwand und hohen Kosten (Verdampferaustausch) beseitigt werden kann.

Hinweis Das automatische Ein-/Ausschalten des Umluftbetriebs bei der Climatronic funktioniert nur, wenn die Außentemperatur höher als ca. 2 C ist.

Wenn der Umluftbetrieb vor dem Ausschalten der Zündung eingeschaltet war, dann wird dieser nach erneutem Einschalten der Zündung automatisch wieder eingeschaltet.

Heizung und manuelle Klimaanlage

Wenn bei eingeschaltetem Umluftbetrieb der Luftverteilungsregler in die Stellung gestellt wird, dann wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet. Durch wiederholtes Drücken der Symboltaste kann auch in dieser Stellung der Umluftbetrieb wieder eingeschaltet werden.

Wird bei eingeschalteter der Temperaturregler nach links eingeschlagen, dann wird der Umluftbetrieb eingeschaltet.

Climatronic

Die Climatronic kann über einen Luftgütesensor für die Erkennung der Schadstoffkonzentration in der angesaugten Luft verfügen.

Wenn der Luftgütesensor einen deutlichen Anstieg der Schadstoffkonzentration erkennt, wird automatisch der Umluftbetrieb eingeschaltet.

Wenn die Schadstoffkonzentration auf das normale Niveau sinkt, wird der Umluftbetrieb automatisch ausgeschaltet.

Dieses automatische Ein-/Ausschalten des Umluftbetriebs kann im Infotainment aktiviert bzw. deaktiviert werden " Bedienungsanleitung Infotainment, Kapitel Einstellung der Heizung und der Kühlanlage.

Wenn bei eingeschaltetem Umluftbetrieb die Taste gedrückt wird, dann wird der Umluftbetrieb ausgeschaltet.

In Abhängigkeit von den Feuchtigkeitsverhältnissen im Fahrzeuginnenraum kann auch eine automatische Abschaltung des Umluftbetriebs erfolgen.

ACHTUNG Den Umluftbetrieb niemals über einen längeren Zeitraum eingeschaltet lassen, denn es erfolgt keine Frischluftzufuhr von außen. Die "verbrauchte" Luft kann Fahrer und Mitfahrer ermüden, die Aufmerksamkeit mindern und ggf. zum Beschlagen der Scheiben führen. Das Unfallrisiko erhöht sich. Den Umluftbetrieb sofort ausschalten, sobald die Fensterscheiben beschlagen.

VORSICHT Wir empfehlen, bei eingeschaltetem Umluftbetrieb im Fahrzeug nicht zu rauchen.

Der aus dem Fahrzeuginneren angesaugte Rauch lagert sich am Verdampfer der Klimaanlage ab. Das führt während des Betriebs der Klimaanlage zur dauerhaften Geruchsbelästigung, die nur mit großem Aufwand und hohen Kosten (Verdampferaustausch) beseitigt werden kann.

Hinweis Das automatische Ein-/Ausschalten des Umluftbetriebs bei der Climatronic funktioniert nur, wenn die Außentemperatur höher als ca. 2 C ist.

Luftaustrittsdüsen

Luftaustrittsdüsen vorn
Abb. 157 Luftaustrittsdüsen vorn

Luftaustrittsdüsen hinten
Abb. 158 Luftaustrittsdüsen hinten

Bei den Luftaustrittsdüsen 3, 4 " Abb. 157 und 6 " Abb. 158 kann die Luftströmungsrichtung geändert und die Düsen können auch einzeln geöffnet und geschlossen werden.

Luftstromrichtung ändern

  •  Die waagerechten Lamellen mithilfe des verschiebbaren Verstellelements A " Abb. 157 bzw. " Abb. 158 nach oben oder unten schwenken, um die Höhe der Luftströmung zu ändern.
  •  Die senkrechten Lamellen mithilfe des verschiebbaren Verstellelements A " Abb. 157 bzw. " Abb. 158 nach links oder rechts drehen, um die seitliche Richtung der Luftströmung zu bedienen.

Öffnen

  •  Den Regler B " Abb. 157 bzw. " Abb. 158 nach oben drehen.

Schließen

  •  Den Regler B " Abb. 157 bzw. " Abb. 158 nach unten drehen.

Je nach Einstellung der Luftverteilung auf dem Bedienteil der Heizung, der manuellen Klimaanlage oder der Climatronic, sind folgende Luftaustrittsdüsen aktiv.

Richtung des Luftaustritts einstellen

Aktive Luftaustrittsdüsen " Abb. 157 und " Abb. 158

1, 2, 4
1, 2, 4, 5, 7
3, 4, 6
4, 5, 7
3, 4, 5, 6, 7

VORSICHT Damit die Heizung, die manuelle Klimaanlage und die Climatronic einwandfrei funktionieren, dürfen die Luftaustrittsdüsen mit keinerlei Gegenständen abgedeckt werden

    Heizung und Lüftung

    Zusatzheizung (Standheizung und -lüftung)

    Andere Materialien:

    Hyundai i40. Audio-Bedienteil
    1. (AUSWERFEN) Wirft die CD aus. 2. Wechselt in den Radiomodus (FM/AM). Mit jedem Tastendruck wechselt der Modus in der Reihenfolge (RDSAusführung) FM1 ➟ FM2 e ...

    Hyundai i40. Fahren im Dunkeln
    Da das Fahren im Dunkeln risikoreicher ist als das Fahren bei Tageslicht, möchten wir Ihnen folgende Hinweise dazu geben: Fahren Sie mit mäßiger Geschwindigkeit und halten Sie ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0264