SUV Autos Betriebsanleitungen

Opel Insignia: Interaktives DynamischesFahrsystem

Opel Insignia Betriebsanleitung

Flex Ride

Das Fahrsystem Flex Ride ermöglicht es dem Fahrer, zwischen drei Fahrmodi zu wählen:

  •  SPORT-Modus: Auf SPORT drücken. Die LED leuchtet auf.
  •  TOUR-Modus: Auf TOUR drücken.

    Die LED leuchtet auf.

  •  NORMAL-Modus: Weder SPORT noch TOUR ist gedrückt, keine LED leuchtet.

Durch erneutes Drücken der entsprechenden Taste wird der SPORT-Modus bzw. der TOUR-Modus deaktiviert.

In jedem Fahrmodus beeinflusst Flex Ride die folgenden elektronischen Systeme:

  • Elektronische Dämpferregelung
  • Gaspedalsteuerung
  • Lenksteuerung
  •  Allradantrieb
  •  Elektronische Stabilitätsregelung (ESC)
  •  Antiblockiersystem (ABS) mit Cornering Brake Control (CBC)
  •  Automatikgetriebe

SPORT-Modus

SPORT-Modus

Die Systemeinstellungen werden an einen sportlicheren Fahrstil angepasst:

  •  Die Dämpfung der Stoßdämpfer reagiert härter, um einen besseren Kontakt mit der Fahrbahn zu ermöglichen.
  •  Der Motor reagiert rascher auf das Gaspedal.
  •  Die Lenkunterstützung wird verringert.
  •  Das Motordrehmoment beim Allradantrieb wird verstärkt auf die Hinterachse übertragen.
  •  Das Schalten des Automatikgetriebes erfolgt später (bei höherer Drehzahl).
  •  Die Farbgebung des Displays wird abhängig vom Instrument angepasst.

TOUR-Modus

TOUR-Modus

Die Systemeinstellungen werden an einen bequemeren Fahrstil angepasst:

  •  Die Dämpfung der Stoßdämpfer reagiert weicher.
  •  Das Gaspedal reagiert mit den Standardeinstellungen.
  • Die Lenkunterstützung erfolgt im Standard-Modus.
  •  Das Motordrehmoment beim Allradantrieb wird hauptsächlich auf die Vorderachse übertragen.
  •  Die Schaltpunkte des Automatikgetriebes folgen einem Komfortmodus.

Modus NORMAL

Alle Systemeinstellungen werden an die Standardwerte angepasst.

Fahrmodussteuerung

In jedem manuell gewählten Fahrmodus (SPORT, TOUR oder NORMAL) erfasst und analysiert die Fahrmodussteuerung (DMC) kontinuierlich das tatsächliche Fahrverhalten, die Reaktionen des Fahrers und den aktiven Bewegungszustand des Fahrzeugs.

Bei Bedarf ändert das DMCSteuergerät automatisch die Einstellungen innerhalb des gewählten Fahrmodus. Werden größere Abweichungen erkannt, wird der Fahrmodus für die Dauer der Abweichung geändert.

Wenn beispielsweise der NORMALModus ausgewählt wurde und die Fahrmodussteuerung ein sportliches Fahrverhalten erkennt, ändert das DMC-Steuergerät einige Einstellungen des Normal-Modus auf Sport- Einstellungen. Bei einem sehr sportlichen Fahrverhalten wechselt die Fahrmodussteuerung in den SPORTModus.

Ein weiteres Beispiel: Wenn der TOUR-Modus ausgewählt wurde und beim Fahren auf einer kurvigen Straße plötzlich eine harte Bremsung erforderlich ist, erfasst das DMCSteuergerät den Bewegungszustand des Fahrzeugs und ändert die Einstellungen für die Federung auf den SPORT-Modus, um die Fahrzeugstabilität zu erhöhen.

Kehren das Fahrverhalten bzw. der Bewegungszustand des Fahrzeugs wieder in den ursprünglichen Zustand zurück, setzt die Fahrmodussteuerung die Einstellungen auf den zuvor gewählten Fahrmodus zurück.

Personalisierte Einstellungen im SPORT-Modus

Durch Drücken auf SPORT kann der Fahrer den SPORT-Modus wählen.

Wählen Sie unter Einstellung, I Sportmodus im Colour-Info-Display die entsprechenden Einstellungen aus.

Colour-Info-Display.

Fahrzeugpersonalisierung.

Flex Ride - OPC-Version

Die OPC-Version des Flex Ride-Systems arbeitet auf die gleiche Weise wie das herkömmliche Flex Ride-System, mit dem Unterschied, dass die verschiedenen Modi sportlicher ausfallen.

Flex Ride - OPC-Version

Das Fahrsystem OPC Flex Ride ermöglicht es dem Fahrer, zwischen drei Fahrmodi zu wählen:

  •  OPC-Modus: Auf OPC drücken.

    Die LED leuchtet auf.

  •  SPORT-Modus: Auf SPORT drücken. Die LED leuchtet auf.
  •  NORMAL-Modus: Weder SPORT noch OPC ist gedrückt, keine LED leuchtet.

Durch erneutes Drücken der entsprechenden Taste wird der SPORT-Modus bzw. der OPC-Modus deaktiviert.

In jedem Fahrmodus beeinflusst OPC Flex Ride die folgenden elektronischen Systeme:

  •  Elektronische Dämpferregelung
  •  Gaspedalsteuerung
  •  Lenksteuerung
  • Allradantrieb
  •  Elektronische Stabilitätsregelung (ESC)
  •  Antiblockiersystem (ABS) mit Cornering Brake Control (CBC)
  •  Automatikgetriebe

OPC-Modus

Fahrverhalten und Bewegungszustand werden an Hochleistungseinstellungen angepasst.

Die Farbgebung des Displays wird abhängig vom Instrument angepasst.

SPORT-Modus

Die Systemeinstellungen werden an einen sportlicheren Fahrstil angepasst.

Modus NORMAL

Wenn im Modus NORMAL weder SPORT noch OPC gedrückt ist, werden alle Systemeinstellungen auf Standardwerte gesetzt.

Personalisierte Einstellungen im OPC-Modus

Durch Drücken auf OPC kann der Fahrer den OPC-Modus wählen.

Wählen Sie unter Einstellung, I Sportmodus im Colour-Info-Display die entsprechenden Einstellungen aus.

Colour-Info-Display.

Fahrzeugpersonalisierung.

    Elektronische Stabilitätsregelung

    Fahrerassistenzsysteme

    Andere Materialien:

    Ford Mondeo. Wirtschaftliches Fahren
    Die folgenden Hinweise helfen Ihnen Kraftstoff zu sparen. Reifendruck Überprüfen Sie für einen optimalen Kraftstoffverbrauch den Reifendruck regelmäßig. Für optimal ...

    Citroen C5. Deaktivierung des Beifahrer-Front-Airbags
    Montieren Sie niemals ein Rückhaltesystem für Kinder "entgegen der Fahrtrichtung" auf einen Sitz dessen Front-Airbag aktiviert ist. Das Kind könnte schwere oder sogar t&o ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0131