SUV Autos Betriebsanleitungen

Opel Insignia: Geschwindigkeitsregler

Opel Insignia Betriebsanleitung

Der Geschwindigkeitsregler kann Geschwindigkeiten von ca. 30 bis 200 km/h speichern und konstant halten.

An Steigungen und im Gefälle ist ein Abweichen von der gespeicherten Geschwindigkeit möglich.

Aus Sicherheitsgründen kann der Geschwindigkeitsregler erst nach einmaligem Betätigen der Fußbremse aktiviert werden. Das Aktivieren im ersten Gang ist nicht möglich.

Geschwindigkeitsregler

Geschwindigkeitsregler nicht einschalten, wenn eine gleichbleibende Geschwindigkeit nicht ratsam ist.

Bei Automatikgetriebe Geschwindigkeitsregler nur im automatischen Modus aktivieren.

Kontrollleuchte .

Einschalten

drücken. Die Kontrollleuchte im Instrument leuchtet weiß.

Aktivierung

Aktivierung

Auf die gewünschte Geschwindigkeit beschleunigen und das Daumenrädchen auf SET/- drehen: Die aktuelle Geschwindigkeit wird gespeichert und gehalten. Die Kontrollanzeige m leuchtet grün in der Instrumententafel auf. Die gewählte Geschwindigkeit wird beim Midlevel- oder Uplevel-Display neben dem Symbol m angezeigt.

Gaspedal kann gelöst werden.

Beschleunigen durch Gas geben ist möglich. Nach Loslassen des Gaspedals wird die gespeicherte Geschwindigkeit wieder eingestellt.

Der Geschwindigkeitsregler bleibt während des Gangschaltens aktiviert.

Geschwindigkeit erhöhen

Bei aktivem Geschwindigkeitsregler Daumenrädchen auf RES/+ halten oder wiederholt kurz auf RES/+ drehen: Geschwindigkeit wird kontinuierlich bzw. in kleinen Schritten erhöht.

Wahlweise auf gewünschte Geschwindigkeit beschleunigen und diese durch Drehen auf SET/- speichern.

Geschwindigkeit verringern

Bei aktivem Geschwindigkeitsregler Daumenrädchen auf SET/- halten oder wiederholt kurz auf SET/- drehen: Geschwindigkeit wird kontinuierlich bzw. in kleinen Schritten verringert.

Deaktivierung

drücken. Die Kontrollleuchte im Instrument leuchtet weiß. Geschwindigkeitsregler ist deaktiviert. Die zuletzt gespeicherte Geschwindigkeit bleibt im Speicher, um sie später abrufen zu können.

Automatisches Ausschalten:

  •  Fahrzeuggeschwindigkeit unter ca.

    30 km/h.

  •  Fahrzeuggeschwindigkeit über ca.

    200 km/h.

  •  Das Bremspedal ist betätigt.
  •  Die Kupplung wird einige Sekunden lang betätigt.
  •  Der Wählhebel ist in Stellung N.
  •  Die Motordrehzahl ist sehr niedrig.
  •  Die Traktionskontrolle oder elektronische Stabilitätsregelung ist aktiv.
  •  Die Auffahrwarnung wurde ausgelöst.

Zur gespeicherten Geschwindigkeit zurückkehren

Bei einer Geschwindigkeit von über 30 km/h Daumenrädchen auf RES/+ drehen. Das Fahrzeug kehrt zur gespeicherten Geschwindigkeit zurück.

Ausschalten

drücken. Die Kontrollleuchte im Instrument erlischt. Die gespeicherte Geschwindigkeit wird gelöscht.

Der Geschwindigkeitsregler wird außerdem ausgeschaltet und die gespeicherte Geschwindigkeit gelöscht, wenn zum Einschalten des Geschwindigkeitsbegrenzers gedrückt oder die Zündung ausgeschaltet wird.

    Fahrerassistenzsysteme

    Geschwindigkeitsbegrenzer

    Andere Materialien:

    Mazda 6. Wenn Warn- und Kontrollleuchten leuchten/blinken
    Falls eine Warnleuchte aufleuchtet oder blinkt müssen die entsprechenden Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Falls die Leuchte erlischt, ist kein Problem vorhanden, falls aber die Leuchte ...

    Citroen C5. Automatikbetrieb
    Den Wählhebel auf die Position D stellen. Vom Getriebe wird stets der Gang gewählt, der den folgenden Parametern am ehesten entspricht: Fahrstil, Straßenbeschaffenheit, ...

    Kategorien



    © 2016-2021 Copyright www.dautos.org 0.0171