SUV Autos Betriebsanleitungen

Mazda 6: Reifen

Mazda6 Betriebsanleitung

Für eine gute Leistung, zum sicheren Fahrverhalten und zur Verringerung des Kraftstoffverbrauchs muss immer der vorgeschriebene Reifendruck eingehalten werden und die Zuladungsgrenze des Fahrzeuges darf nicht überschritten werden.

WARNUNG

Verwendung verschiedener Reifentypen: Es ist gefährlich, verschiedene Reifentypen miteinander zu verwenden. Das Fahrverhalten und das Bremsverhalten kann dadurch beeinträchtigt werden, so dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren können.

Verwenden Sie auf allen vier Rädern den gleichen Reifentyp, außer wenn Sie das Notrad für eine beschränkte Zeit verwenden.

Verwendung falscher Reifendimensionen: Es ist gefährlich, andere als die vorgeschriebenen Reifendimensionen (Seite 9-11) zu verwenden. Das Fahrverhalten, die Bodenfreiheit und die Tachometeranzeige können beeinträchtigt werden. Dies kann zu einem Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und zu einem Unfall führen. Verwenden Sie nur Reifen der vorgeschriebenen Dimension.

Reifendruck

WARNUNG

Halten Sie immer den richtigen Reifendruck ein: Ein zu niedriger oder ein zu hoher Reifendruck ist gefährlich. Dadurch kann die Fahrzeughandhabung beeinträchtigt werden, was zu einem schweren Unfall führen kann.

Siehe "Reifen" auf Seite 9-11.

Nur eine Original-Mazda- Reifenventilkappe verwenden: Eine Verwendung von Nicht-Original- Teilen ist gefährlich, weil bei einer Beschädigung des Reifenventils der Reifendruck nicht aufrechterhalten werden kann. Falls das Fahrzeug unter diesen Bedingungen gefahren wird, fällt der Reifendruck ab, was zu einem schweren Unfall führen kann.

Verwenden Sie für die Reifenventilkappe keine Nicht- Original-Teile.

Der Reifendruck von allen Rädern, einschließlich des Reserveradsí, muss bei kalten Reifen kontrolliert werden. Halten Sie für einen guten Fahrkomfort und für einen geringen Reifenverschleiß immer den vorgeschriebenen Reifendruck ein.

Für den richtigen Reifendruck wird auf die Tabelle auf Seite 9-11 verwiesen.

(Mit Reifendrucküberwachungssystem) Nach der Einstellung des Reifendrucks muss das Reifendrucküberwachungssystem initialisiert werden, damit das System richtig funktioniert.

Siehe "Initialisierung des Reifendrucküberwachungssystems"

HINWEIS

  • Kontrollieren Sie den Reifendruck immer im kalten Reifenzustand.
  • Bei warmen Reifen liegt der Reifendruck über dem vorgeschriebenen Wert. Stellen Sie in diesem Zustand den Reifendruck nicht auf den vorgeschriebenen Wert ein.
  • Bei zu niedrigem Reifendruck erhöht sich der Kraftstoffverbrauch, tritt ungleichmäßiger und erhöhter Reifenverschleiß auf und wegen der verschlechterten Dichtung zwischen Reifenwulst und Felge besteht die Gefahr, dass sich die Reifen von der Felge lösen können.
  • Bei zu hohem Reifendruck verschlechtert sich der Fahrkomfort, tritt ein ungleichmäßiger und erhöhter Reifenverschleiß auf und die Gefahr von Beschädigungen durch Straßenunebenheiten vergrößert sich.

    Halten Sie aus diesem Grund den Reifendruck immer auf dem vorgeschriebenen Wert. Falls der Reifendruck häufig korrigiert werden muss, sollten Sie das Rad überprüfen lassen.

Radumsetzung

WARNUNG

Die Räder in periodischen Abständen umsetzen: Ungleichmäßiger Reifenverschleiß ist gefährlich. Um die Lauffläche der Reifen für ein gutes Fahrverhalten und eine gute Bremsleistung gleichmäßig abzufahren, sollten die Räder alle 10 000 km umgesetzt werden, oder früher, falls ungleichmäßiger Reifenverschleiß festgestellt wird.

Kontrollieren Sie auch, ob die Räder richtig ausgewuchtet sind.

HINWEIS

(Ohne Notrad) Weil kein Reserverad im Fahrzeug vorhanden ist, kann die Reifenumsetzung mit dem Wagenheber des Fahrzeugs nicht richtig ausgeführt werden. Wenden Sie sich für die Reifenumsetzung an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

Radumsetzung

Kontrollieren Sie beim Umsetzen die Reifen auf ungleichmäßigen Verschleiß und Beschädigungen. Ungleichmäßiger Reifenverschleiß wird durch

  • falschen Reifendruck,
  • eine falsche Spureinstellung,
  • nicht richtig ausgewuchtete Räder
  • oder durch scharfes Bremsen verursacht.

Stellen Sie nach dem Umsetzen den Reifendruck ein (Seite 9-11) und kontrollieren Sie den Festsitz der Radmuttern.

(Mit Reifendrucküberwachungssystem) Nach der Einstellung des Reifendrucks muss das Reifendrucküberwachungssystem initialisiert werden, damit das System richtig funktioniert.

Siehe "Initialisierung des Reifendrucküberwachungssystems"

VORSICHT

Reifen mit einer bestimmten Laufrichtung oder Radialreifen mit asymmetrischem Profil oder mit Spikes dürfen nur nach vorne oder hinten, aber nicht in der Seite vertauscht werden.

Beim Vertauschen in der Seite können die Laufeigenschaften beeinträchtigt werden.

Ersetzen von Reifen

WARNUNG

Verwenden Sie nur Reifen, die sich in gutem Zustand befinden: Das Fahren mit abgenutzten Reifen ist sehr gefährlich. Die Bremswirkung, die Lenkeigenschaften und die Bodenhaftung können dadurch beeinträchtigt werden.

Tauschen Sie alle vier Reifen gleichzeitig aus: Das Austauschen von nur einem Reifen ist gefährlich. Das Fahrverhalten und das Bremsverhalten kann dadurch beeinträchtigt werden, so dass Sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren können. Mazda empfiehlt dringend immer alle vier Reifen gleichzeitig auszutauschen.

Die Reifen-Verschleißanzeigen werden bei geringer Restprofiltiefe als durchgehendes Band quer über die Lauffläche sichtbar.

In diesem Fall müssen die Reifen ersetzt werden.

Ersetzen von Reifen

Die Reifen müssen ersetzt werden, bevor die Verschleißanzeige als Band am ganzen Reifenprofil sichtbar ist.

(Mit Reifendrucküberwachungssystem) Nach der Einstellung des Reifendrucks muss das Reifendrucküberwachungssystem initialisiert werden, damit das System richtig funktioniert.

Siehe "Initialisierung des Reifendrucküberwachungssystems" auf Seite 4-234.

Notrad

Kontrollieren Sie mindestens einmal pro Monat den Reifendruck und ob das Notrad richtig verstaut ist.

HINWEIS

Der Zustand des Notrads verschlechtert sich mit der Zeit, auch wenn das Notrad nicht verwendet wurde.

Das Notrad ist kleiner und leichter als die übrigen Räder und ist deshalb leichter zu handhaben. Das Notrad darf nur in einem Notfall und nur für eine kurze Fahrstrecke verwendet werden.

Lassen Sie das defekte Rad so rasch wie möglich reparieren und tauschen Sie es wieder gegen das Notrad aus.

VORSICHT

  • Montieren Sie auf der Notradfelge keinen normalen Winter- oder Sommerreifen. Weil der Reifen nicht richtig passt, kann die Felge und der Reifen beschädigt werden.
  • Das Notrad besitzt eine Laufzeit von weniger als 5000 km. Die Laufzeit kann sich je nach Fahrweise noch verkürzen.
  • Falls die Verschleißanzeigen trotz der beschränkten Verwendungszeit des Notrads als durchgehendes Band sichtbar werden, müssen Sie den Notradreifen gegen einen neuen desselben Typs austauschen

Ersetzen der Felgen

WARNUNG

Verwenden Sie für Ihr Fahrzeug immer Felgen mit den richtigen Dimensionen: Es ist gefährlich, Felgen mit den falschen Dimensionen zu verwenden.

Die geänderten Bremseigenschaften und die geänderte Fahrzeughandhabung können durch einen Verlust der Fahrzeugkontrolle zu einem Unfall führen.

VORSICHT

Felgen anderer Dimensionen haben Einfluss auf:

  • Reifenfestsitz
  • Lebensdauer der Radlager
  • Bodenfreiheit
  • Abstand zu den Kotflügeln bei montierten Schneeketten
  • Tachometeranzeige
  • Scheinwerferausrichtung
  • Stoßfängerhöhe
  • Reifendrucküberwachungssystem

Werden aus irgendeinem Grund die Felgen ersetzt, müssen die neuen Felgen mit den abmontierten in Bezug auf Durchmesser, Breite und Einpresstiefe (positive und negative Einpresstiefe) identisch sein.

Für einen guten Fahrkomfort und einen minimalen Reifenverschleiß müssen die Räder richtig ausgewuchtet werden.

Durch unausgewuchtete Räder werden Vibrationen und ungleichmäßiger Reifenverschleiß verursacht.

    Ersetzen der Schlüsselbatterie

    Glühlampen

    Andere Materialien:

    Ford Mondeo. Bedienen der Beleuchtung
    Radio aus Parkleuchten, Armaturenbrettbeleuchtung, Kennzeichen- und Schlussleuchten Scheinwerfer Fernlicht Drücken Sie den Hebel nach vorn, um das Fernlicht einzuschalten. ...

    Ford Mondeo. Datenaufzeichnung
    Eine Vielzahl elektronischer Komponenten Ihres Fahrzeugs enthalten Datenspeicher, die technische Informationen über Fahrzeugzustand, Ereignisse und Fehler temporär oder dauerhaft speiche ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0193