SUV Autos Betriebsanleitungen

Mazda 6: Radwechsel (mit Reserverad)

Mazda6 Betriebsanleitung

HINWEIS

Die folgenden Anzeichen während der Fahrt deuten auf eine Reifenpanne hin.

  • Schwergängiges Lenkverhalten
  • Übermäßige Fahrzeugvibrationen
  • Einseitiges Ziehen des Fahrzeuges auf eine Seite

Fahren Sie bei einer Reifenpanne langsam auf eine ebene Stelle am Straßenrand, so dass Sie den Verkehr nicht behindern.

Es ist gefährlich, den Radwechsel auf einer verkehrsreichen Straße auszuführen.

WARNUNG

Befolgen Sie die folgenden Anweisungen für einen Radwechsel: Es ist gefährlich, das Rad zu wechseln. Das Fahrzeug kann vom Wagenheber abrutschen und schwere Verletzungen verursachen.

Halten Sie niemals irgendwelche Körperteile unter ein angehobenes Fahrzeug.

Erlauben Sie nicht, dass sich jemand im angehobenen Fahrzeug aufhält: Es ist gefährlich, wenn sich jemand im angehobenen Fahrzeug aufhält. Das Fahrzeug kann abrutschen und schwere Verletzungen verursachen.

HINWEIS

Kontrollieren Sie vor der Verwendung, ob der Wagenheber richtig geschmiert ist.

1. Stellen Sie das Fahrzeug an einer ebenen Stelle ab und ziehen Sie die Handbremse an.

2. Schalten Sie das Automatikgetriebe in die Parkstellung "P" bzw. das Schaltgetriebe in den Rückwärtsgang oder den ersten Gang und schalten Sie den Motor ab.

3. Schalten Sie die Warnblinkanlage ein.

4. Alle Fahrzeuginsassen müssen aussteigen. Sie dürfen sich nicht in der Nähe des Fahrzeuges aufhalten und der Verkehr darf nicht behindert werden.

5. Nehmen Sie den Wagenheber, den Radmutternschlüssel und das Reserverad aus dem Fahrzeug (Seite 7-3).

6. Blockieren Sie das dem defekten Rad diagonal gegenüberliegende Rad. Zum Blockieren eines Rads müssen Sie Radkeile vorne und hinten am Rad unterlegen.

Radwechsel (mit Reserverad)

HINWEIS

Verwenden Sie zum Blockieren eines Rads Steine oder Holzkeile von ausreichender Größe.

Abnehmen eines defekten Rades

1. Lösen Sie jede Radmutter um eine Umdrehung nach links. Nehmen Sie jedoch die Radmuttern erst ab, wenn das Fahrzeug angehoben ist.

Abnehmen eines defekten Rades

2. Stellen Sie den Wagenheber auf den Boden.

3. Drehen Sie die Wagenheberschraube in die abgebildete Richtung und richten Sie den Wagenheberkopf auf einen Wagenheberansatzpunkt aus.

Abnehmen eines defekten Rades

4. Setzen Sie den Wagenheber am Ansatzpunkt an, der sich am nächsten zum defekten Rad befindet, so dass sich der Wagenheberkopf direkt unter dem Ansatzpunkt befindet.

Abnehmen eines defekten Rades

5. Drehen Sie zum Anheben des Wagenhebers die Wagenheberschraube von Hand, bis der Wagenheberkopf richtig in den Wagenheberansatzpunkt eingreift.

Abnehmen eines defekten Rades

WARNUNG

Verwenden Sie nur die in dieser Anleitung angegebenen vorderen und hinteren Wagenheberansatzstellen: Es ist gefährlich, den Wagenheber an anderen als den in dieser Anleitung angegebenen Stellen anzusetzen. Das Fahrzeug kann vom Wagenheber abrutschen und schwere oder sogar lebensgefährliche Verletzungen verursachen. Verwenden Sie deshalb nur die in dieser Anleitung angegebenen vorderen und hinteren Wagenheberansatzstellen.

Heben Sie das Fahrzeug nicht an einer anderen Stelle als an einem Ansatzpunkt hoch und legen Sie zum Anheben keine Gegenstände auf oder unter den Wagenheber: Falls das Fahrzeug an einer anderen Stelle als an einem Ansatzpunkt angehoben wird oder falls zum Anheben Gegenstände auf oder unter den Wagenheber gelegt werden, kann das Fahrzeug beschädigt werden oder das Fahrzeug kann vom Wagenheber abrutschen, was zu einem Unfall führen kann.

Verwenden Sie nur den, im Fahrzeug vorhandenen Wagenheber: Es ist gefährlich, einen anderen Wagenheber zu verwenden. Das Fahrzeug kann vom Wagenheber abrutschen und schwere Verletzungen verursachen.

WARNUNG

Verwenden Sie den Wagenheber nie auf einer Unterlage: Es ist gefährlich, den Wagenheber auf eine Unterlage zu stellen. Das Fahrzeug kann vom Wagenheber abrutschen und dabei besteht eine hohe Verletzungsgefahr.

6. Setzen Sie den Radmutternschlüssel ein und bringen Sie die Wagenheberkurbel am Wagenheber an.

Abnehmen eines defekten Rades

7. Drehen Sie die Wagenheberkurbel nach rechts, um das Fahrzeug gerade so hoch anzuheben, dass das Rad ausgewechselt werden kann.

Kontrollieren Sie, ob das Fahrzeug sicher steht und nicht abrutschen kann.

Abnehmen eines defekten Rades

WARNUNG

Heben Sie das Fahrzeug nicht höher als notwendig hoch: Es ist gefährlich, das Fahrzeug höher als notwendig anzuheben, weil durch einen instabilen Zustand ein Unfall verursacht werden kann.

Im angehobenen Zustand darf der Motor nicht angelassen oder das Fahrzeug angestoßen werden: Es ist gefährlich, in angehobenem Zustand des Fahrzeugs den Motor anzulassen oder das Fahrzeug anzustoßen, weil das Fahrzeug von Wagenheber abrutschen kann, was zu einem Unfall führen kann.

Halten Sie sich niemals unter dem angehobenen Fahrzeug auf: Es ist gefährlich, sich unter dem angehobenen Fahrzeug aufzuhalten, weil beim Abrutschen vom Wagenheber ein großes Verletzungsrisiko mit eventuell tödlichen Folgen vorhanden ist.

8. Drehen Sie die Radmuttern nach links heraus und nehmen Sie das Rad und die Nabenkappe ab.

Montieren des Reserverads

1. Entfernen Sie den Schmutz mit einem Tuch von den Montageflächen des Rades und der Nabe einschließlich der Radbolzen.

Montieren des Reserverads

WARNUNG

Kontrollieren Sie beim Radwechsel, ob das Rad, die Nabe und die Radmuttern sauber sind: Es ist gefährlich, wenn bei einem Radwechsel der Schmutz am Rad, der Nabe und den Radbolzen nicht entfernt wird, weil sich die Radmuttern lösen können. Dadurch kann ein schwerer Unfall verursacht werden, wenn sich ein Rad löst.

2. Setzen Sie das Reserverad auf.

3. Bringen Sie die Radmuttern mit der abgeschrägten Seite gegen das Rad gerichtet an und ziehen Sie die Muttern von Hand an.

Montieren des Reserverads

WARNUNG

Wenden Sie niemals Öl an den Radmuttern und -bolzen an und ziehen Sie die Radmuttern nicht mit einem größeren als dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment fest: Es ist gefährlich, wenn die Radmuttern und -bolzen mit Öl in Berührung kommen, weil sich die Radmuttern lösen können. Dadurch kann ein schwerer Unfall verursacht werden, wenn sich ein Rad löst.

Außerdem können die Radmuttern und -bolzen beschädigt werden, wenn sie zu stark angezogen werden.

4. Drehen Sie den Radmutternschlüssel zum Absenken des Fahrzeugs nach links. Ziehen Sie die Radmuttern in der abgebildeten Reihenfolge mit dem Radmutternschlüssel fest.

Montieren des Reserverads

Lassen Sie bei einer Ungewissheit das Anzugsdrehmoment von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner, überprüfen.

WARNUNG

Ziehen Sie die Radmuttern immer richtig an: Es ist gefährlich, wenn die Radmuttern nicht richtig festgezogen sind. Das Rad kann flattern und sich sogar lösen. Ein Verlust der Fahrzeugkontrolle kann zu einem schweren Unfall führen.

Verwenden Sie immer die gleichen Muttern wieder, oder wenn Sie sie ersetzen, müssen Sie gleiche metrische Radmuttern verwenden: Es ist gefährlich, nicht-metrische Radmutter und Radbolzen zu verwenden, weil in Ihrem Fahrzeug nur metrische Gewinde verwendet werden. Solche Radmuttern passen nicht und außerdem können die Radbolzen beschädigt werden, es ist möglich, dass sich das Rad lösen und dadurch ein Unfall verursacht werden kann.

5. Entfernen Sie die Radkeile und verstauen Sie die Werkzeug und den Wagenheber.

6. Bewahren Sie das defekte Rad im Gepäckraum auf.

7. Kontrollieren Sie den Reifendruck.

Siehe "Reifen" auf Seite 9-11.

8. Lassen Sie das defekte Rad so bald wie möglich reparieren und tauschen Sie es wieder gegen das Reserverad aus.

WARNUNG

Stellen Sie den Reifendruck aller Räder richtig ein: Es ist gefährlich, mit nicht richtig eingestelltem Reifendruck zu fahren.

Wegen der Beeinträchtigung der Fahrzeughandhabung kann ein Unfall verursacht werden.

Kontrollieren Sie bei der Überprüfung des Reifendrucks auch das Reserverad.

HINWEIS

Der Wagenheber und die Werkzeuge müssen richtig verstaut werden, so dass sie beim Fahren keine Geräusche verursachen können.

    Notreparatursatzí

    Entladene Batterie

    Andere Materialien:

    Volvo V60. Kindersitz - Zwei-Stufen-Sitzkissen
    Die integrierten Sitzkissen im Rücksitz sorgen dafür, daKinder bequem und sicher sitzen können. Die Sitzkissen sind speziell für viel Sicherheit konstruiert. In Kombination mi ...

    Ford Mondeo. Kollisionswarnsystem
    WARNUNGEN Sie tragen zu jedem Zeitpunkt die Verantwortung für die Kontrolle über das Fahrzeug. Es entbindet Sie nicht von Ihrer Verantwortung, beim Fahren entsprechende Vorsicht ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0163