SUV Autos Betriebsanleitungen

Mazda 6: Anlassen des Motors

Mazda6 Betriebsanleitung

WARNUNG

Die vom Schlüssel abgestrahlten Radiowellen können einen Einfluss auf medizinische Geräte, wie Schrittmacher, haben: Vor der Verwendung des Schlüssels in der Nähe von Personen, die auf medizinische Geräte angewiesen sind, müssen Sie beim Hersteller dieser Geräte oder bei Ihrem Arzt sicherstellen, ob diese Geräte nicht durch die Radiowellen des Schlüssels beeinträchtigt werden können.

HINWEIS

  • Der Schlüssel muss mitgeführt werden, weil er einen Wegfahrsperrenchip besitzt, der nur über geringe Entfernung mit der Motorsteuerung kommunizieren kann.
  • Der Motor lässt sich anlassen, wenn der Motorstartknopf in aus, "ACC" oder "ON" gedrückt wird.
  • Die Funktion des Motorstartknopfs (Funktion zum Anlassen des Motors, wenn Sie den Schlüssel mit sich tragen) lässt sich deaktivieren, um nachteilige Auswirkungen auf eine Person mit einem Herzschrittmacher oder anderen medizinischen Geräten auszuschließen. Bei einem deaktivierten System kann der Motor nicht angelassen werden, wenn Sie den Schlüssel mit sich herumtragen.

    Für Einzelheiten wenden Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner. Bei deaktivierter Funktion des Motorstartknopfs lässt sich der Motor auf die gleiche Weise wie bei erschöpfter Schlüsselbatterie anlassen.

    Siehe "Anlassen des Motors bei entladener Schlüsselbatterie" auf Seite 4-9.

  • Nach dem Anlassen des kalten Motors erhöht sich dessen Drehzahl und vom Motorraum kann ein helles Geräusch vernehmbar sein.

    Dieser Vorgang dient einer Verbesserung der Abgasreinigung.

    Das Geräusch bedeutet nicht, dass Teile defekt sind.

1. Kontrollieren Sie, ob Sie den Schlüssel mit sich tragen.

2. Alle Fahrzeuginsassen sollten sich mit den Sicherheitsgurten anschnallen.

3. Kontrollieren Sie, ob die Handbremse richtig angezogen ist.

4. Halten Sie das Bremspedal fest gedrückt bis der Motor angesprungen ist.

5. (Schaltgetriebe) Halten Sie das Kupplungspedal fest gedrückt bis der Motor angesprungen ist.

(Automatikgetriebe) Stellen Sie den Wählhebel in die Stufe "P", um den Motor anzulassen. Um den Motor bei sich bewegendem Fahrzeug anzulassen, müssen Sie den Wählhebel in die Stufe "N" stellen.

HINWEIS

(Schaltgetriebe) Der Anlasser kann nur bei durchgedrücktem Kupplungspedal betätigt werden.

(Automatikgetriebe) Der Anlasser wird nicht betätigt, falls sich der Schalthebel nicht in der Stufe "P" oder "N" befindet und das Bremspedal nicht gedrückt wird.

6. Kontrollieren Sie, ob die KEYKontrollleuchte (grün) (falls vorhanden) im Armaturenbrett und die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grün) leuchten.

Anlassen des Motors

HINWEIS

  • Falls die Motorstartknopf- Kontrollleuchte (grün) blinkt müssen Sie kontrollieren, ob Sie den Schlüssel mit sich tragen (bei Fahrzeugen mit einem Armaturenbrett des Typs A (Seite 4-38) werden die Meldungen im Armaturenbrett angezeigt).
  • Falls die Motorstartknopf- Kontrollleuchte (grün) blinkt und Sie den Schlüssel mit sich tragen, berühren Sie mit dem Schlüssel den Motorstartknopf und lassen Sie den Motor an (bei Fahrzeugen mit einem Armaturenbrett des Typs A (Seite 4-38) werden die Meldungen im Armaturenbrett angezeigt). Siehe "Anlassen des Motors bei entladener Schlüsselbatterie" auf Seite 4-9.

VORSICHT

Falls die KEY-Warnleuchte (rot) leuchtet oder die Motorstartknopf- Kontrollleuchte (gelb) blinkt, kann im Motorstartsystem ein Problem vorhanden sein, so dass unter Umständen der Motor nicht angelassen oder die Zündung nicht auf "ACC" oder "ON" gestellt werden kann (bei Fahrzeugen mit einem Armaturenbrett des Typs A (Seite 4-38) werden die Meldungen im Armaturenbrett angezeigt). Lassen Sie in diesem Fall das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner, überprüfen.

HINWEIS

Unter den folgenden Umständen blinkt die KEY-Warnleuchte (rot) nach dem Drücken des Motorstartknopfs, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass der Motorstartknopf nicht in die Position "ACC" gestellt werden kann, selbst wenn er im ausgeschalteten Zustand gedrückt wird (bei Fahrzeugen mit einem Armaturenbrett des Typs A (Seite 4-38) werden die Meldungen im Armaturenbrett angezeigt).

Die Schlüsselbatterie ist erschöpft.

  • Der Schlüssel befindet sich außerhalb des Betriebsbereichs.
  • Der Schlüssel befindet sich an einem Ort, an dem das Signal nicht übertragen wird
  • Ein ähnlicher Schlüssel eines anderen Herstellers befindet sich im Betriebsbereich des Schlüssels.
  • (Zwangsweises Anlassen des Motors) Falls die KEY-Warnleuchte (rot) leuchtet oder die Motorstartknopf- Kontrollleuchte (gelb) blinkt, wird damit angezeigt, dass der Motor nicht auf normale Weise angelassen werden kann (bei Fahrzeugen mit einem Armaturenbrett des Typs A werden die Meldungen im Armaturenbrett angezeigt). Lassen Sie in diesem Fall das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner, überprüfen. In einem solchen Fall kann der Motor zwangsgestartet werden. Halten Sie den Motorstartknopf gedrückt, bis der Motor anspringt. Die weiteren Bedingungen zum Anlassen des Motors wie Schlüssel im Fahrgastraum und Drücken des Kupplungspedals (Schaltgetriebe) bzw. des Bremspedals (Automatikgetriebe) müssen ebenfalls erfüllt werden.
  • Bei einem Zwangsstart des Motors leuchtet die KEY-Warnleuchte (rot) (falls vorhanden) weiter und die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (gelb) blinkt weiter.
  • (Automatikgetriebe) In der Schalthebelposition Neutral (N) leuchten die KEYKontrollleuchte (grün) (falls vorhanden) und die Motorstartknopf- Kontrollleuchte (grün) nicht.

7. Drücken Sie den Motorstartknopf, nachdem die KEY-Kontrollleuchte (grün) (falls vorhanden) im Armaturenbrett und die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grün) leuchten.

HINWEIS

Nach dem Anlassen erlischt die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (gelb) und die Zündung befindet sich in der Position "ON".

(SKYACTIV-G 2.0, SKYACTIV-G 2.5) Nach dem Drücken des Motorstartknopfs, bevor der Motor anspringt, kann das Geräusch des laufenden Kraftstoffpumpenmotors in der Nähe des Kraftstofftanks gehört werden. Dies ist nicht ein Anzeichen einer Störung.

(SKYACTIV-D 2.2)

  • Lassen Sie nach dem Drücken des Motorstartknopfs zum Anlassen des Motors bis zum Erlöschen der Glühkerzenkontrollleuchte im Armaturenbrett das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) nicht los.
  • Falls das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) vor dem Anspringen des Motors losgelassen wird, muss das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) erneut gedrückt und der Motor durch Drücken des Motorstartknopfs angelassen werden.
  • Falls die Zündung für längere Zeit bei abgestelltem Motor und vorgewärmten Glühkerzen auf "ON" geschaltet bleibt, werden die Glühkerzen erneut vorgewärmt, was durch Aufleuchten der Glühkerzenkontrollleuchte angezeigt wird.
  • Der Anlasser dreht sich nicht, solange die Glühkerzenkontrollleuchte nicht ausgeschaltet ist.

8. Lassen Sie den Motor vor dem Losfahren für ca. 10 Sekunden warmlaufen (in Deutschland nicht erlaubt).

HINWEIS

(Deutschland) Fahren Sie unmittelbar, nachdem der Motor angelassen wurde, los.

Vermeiden Sie jedoch hohe Motordrehzahlen, bis der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat.

(SKYACTIV-G 2.0, SKYACTIV-G 2.5)

  • Drücken Sie zum Anlassen des Motors das Gaspedal nicht, unabhängig davon, ob der Motor kalt oder warm ist.
  • Falls der Motor beim ersten Versuch nicht anspringt, wird im Abschnitt "Anlassen des Motors im Notfall" auf "Anlassen eines mit zu viel Kraftstoff versorgten Motors" verwiesen. Falls der Motor nicht angelassen werden kann, müssen Sie sich an einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner (Seite 7-30) wenden.
  • (SKYACTIV-D 2.2) Bei einer Umgebungstemperatur von unter _ 10 C kann zum Schutz des Motors die maximale Drehzahl erst ungefähr drei Minuten nach dem Anlassen des Motors erreicht werden.

(Schaltgetriebe mit i-stop- Funktion) Falls der Motor abstellt, kann er durch Drücken des Kupplungspedals innerhalb von 3 Sekunden nach dem Abstellen wieder angelassen werden.

Der Motor kann unter den folgenden Bedingungen selbst bei gedrücktem Kupplungspedal nicht wieder angelassen werden:

  • Die Fahrertür ist geöffnet.
  • Der Sicherheitsgurt des Fahrers ist nicht angelegt.
  • Nach dem Abstellen des Motors wurde das Kupplungspedal nicht vollständig los gelassen.
  • Das Kupplungspedal wird bei nicht vollständig abgestelltem Motor gedrückt.

Anlassen des Motors bei entladener Schlüsselbatterie

VORSICHT

Wenn zum Anlassen des Motors die Fernbedienung wegen entladener Batterie oder einer Schlüsselstörung über den Motorstartknopf gehalten wird, muss folgendes beachtet werden.

Sonst wird das Signal des Schlüssels nicht richtig erkannt und der Motor kann nicht angelassen werden.

  • Metallteile wie andere Schlüssel berühren den Schlüssel.
  • Ersatzschlüssel oder Schlüssel für andere mit einer Wegfahrsperre ausgerüsteten Fahrzeuge berühren sich oder befinden sich nahe am Schlüssel.
  • Vorrichtungen für elektronische Einkäufe und Sicherheitszugriffe berühren oder befinden sich nahe am Schlüssel.

Falls der Motor wegen entladener Schlüsselbatterie nicht angelassen werden kann, muss er wie folgt angelassen werden: 1. Drücken Sie das Bremspedal fest.

2. (Schaltgetriebe) Halten Sie das Kupplungspedal fest gedrückt bis der Motor angesprungen ist.

3. Kontrollieren Sie, ob die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grün) leuchtet.

HINWEIS

Die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grün) blinkt, falls der Motorstartknopf vor dem Drücken des Bremspedals (Automatikgetriebe) bzw. des Kupplungspedals (Schaltgetriebe) gedrückt wurde. Falls das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw.

das Bremspedal (Automatikgetriebe) in diesem Zustand gedrückt wird, kann der Motor wie folgt angelassen werden.

4. Berühren Sie den Motorstartknopf bei blinkender Motorstartknopf- Kontrollleuchte (grün) mit der Rückseite des Schlüssels (wie gezeigt).

Anlassen des Motors bei entladener Schlüsselbatterie

HINWEIS

Wenn der Motorstartknopf wie gezeigt mit der Rückseite des Schlüssels berührt wird, muss der Motorstartknopf mit der Verriegelungsschalterseite des Schlüssels berührt werden.

5. Kontrollieren Sie, ob die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grün) eingeschaltet wird.

6. Drücken Sie den Motorstartknopf zum Starten des Motors.

HINWEIS

  • Der Motor kann nur bei vollständig gedrücktem Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. bei vollständig gedrücktem Bremspedal (Automatikgetriebe) angelassen werden.
  • Bei einer Störung des Motorstartsystems blinkt die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (gelb). In diesem Fall kann der Motor angelassen werden, aber lassen Sie das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner, überprüfen.
  • Falls die Motorstartknopf- Kontrollleuchte (grün) nicht leuchtet, muss der Vorgang von Anfang an wiederholt werden. Falls sie nicht leuchtet, müssen Sie das Fahrzeug von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner überprüfen lassen.

HINWEIS

Gehen Sie nach dem Einschalten der Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grün) wie folgt vor, um die Zündungsposition ohne Anlassen des Motors umzuschalten.

1. Lassen Sie das Bremspedal (Automatikgetriebe) bzw. das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) los.

2. Drücken Sie den Motorstartknopf zum Umschalten der Zündungsposition. Bei jedem Drücken des Motorstartknopfs wird die Zündung zwischen "ACC", "ON" und aus umgeschaltet. Um die Zündungsposition erneut umzuschalten, muss der Vorgang von Anfang an wiederholt werden.

Anlassen des Motors im Notfall

Falls die KEY-Warnleuchte (rot) leuchtet oder die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (gelb) blinkt, wird damit angezeigt, dass der Motor nicht auf normale Weise angelassen werden kann (bei Fahrzeugen mit einem Armaturenbrett des Typs A werden die Meldungen im Armaturenbrett angezeigt). Lassen Sie in diesem Fall das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner, überprüfen. In einem solchen Fall kann der Motor zwangsgestartet werden. Halten Sie den Motorstartknopf gedrückt, bis der Motor anspringt. Die weiteren Bedingungen zum Anlassen des Motors wie Schlüssel im Fahrgastraum und Drücken des Kupplungspedals (Schaltgetriebe) bzw.

des Bremspedals (Automatikgetriebe) müssen ebenfalls erfüllt werden.

    Zündschalter

    Ausschalten des Motors

    Andere Materialien:

    Opel Insignia. Personalisierung
    Fahrzeugpersonalisierung Das Verhalten des Fahrzeugs kann durch Ändern der Einstellungen im Colour-Info-Display personalisiert werden. Einige der persönlichen Einstellungen für ...

    Opel Insignia. Kennzeichenleuchte
    Schraubendreher in das Lampengehäuse einstecken, zur Seite drücken und Feder entriegeln. Lampe nach unten herausnehmen, dabei nicht am Kabel ziehen. Die Lamp ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0174