SUV Autos Betriebsanleitungen

Mazda 6: Aktiver Spurhalteassistent

Mazda6 Betriebsanleitung

Der aktive Spurhalteassistent macht den Fahrer darauf aufmerksam, wenn das Fahrzeug von der Fahrspur abweicht und vermittelt eine Lenkhilfe, um das Fahrzeug in der Fahrspur zu halten.

Mit der FSC-Kamera werden die weißen (gelben) Fahrspurmarkierungen der gegenwärtigen Fahrspur erfasst, falls das System feststellt, dass das Fahrzeug von der Fahrspur abzuweichen droht, wird die Servolenkung betätigt, um dem Fahrer zum Einhalten der Fahrspur zu unterstützen. Der Fahrer wird durch ein akustisches Warnsignal des Spurhalteassistenten, durch ein vibrierendes Lenkrad und eine Meldung auf der Anzeige aufmerksam gemacht.

Die Lenkradbedienung des Spurhalteassistenten hat eine "spät" und eine "früh" Funktion für den Zeitpunkt der Lenkunterstützung.

Bei der "spät" Funktion unterstützt das System die Lenkbetätigung des Fahrers, um zu vermeiden, dass das Fahrzeug von der Fahrspur abweicht.

Bei der "früh" Funktion unterstützt das System die Lenkbetätigung des Fahrers dauernd, um das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur zu halten.

Die "spät" und die "früh" Funktion lässt sich durch Änderung der Einstellung umschalten (Zeitpunkt der Lenkunterstützung).

Aktiver Spurhalteassistent

WARNUNG

Verlassen Sie sich nicht vollständig auf den aktiven Spurhalteassistenten:

  • Der aktive Spurhalteassistent ist kein automatisches Fahrsystem. Außerdem kann das System keine Fahrfehler oder mangelnde Vorsicht kompensieren. Ein zu starkes Verlassen auf das System kann zu Unfällen führen.
  • Die Fähigkeit der Erfassung des aktiven Spurhalteassistenten ist begrenzt. Fahren Sie immer vorsichtig und halten Sie das Fahrzeug mit dem Lenkrad in der Spur.

Verwenden Sie den aktiven Spurhalteassistenten in den folgenden Fällen nicht: Das System kann nicht richtig auf die tatsächlichen Fahrbedingungen reagieren und dabei kann ein Unfall verursacht werden.

  • Fahren auf kurvenreichen Straßen.
  • Fahren bei schlechtem Wetter (Regen, Nebel und Schnee).
  • Glatte, vereiste oder schneebedeckte Straßen
  • Straßen mit starkem Verkehr und bei geringem Fahrzeugabstand.
  • Straßen ohne weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen.
  • Schmale Straßen mit Baustellen oder gesperrte Fahrspuren.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer provisorischen Fahrspur bzw. die Fahrspur ist wegen Bauarbeiten gesperrt und es sind mehrere weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen vorhanden bzw. die Fahrspurmarkierungen sind lückenhaft
  • Der Reifendruck ist nicht richtig eingestellt.
  • Es werden verschiedene Reifendimensionen verwendet, wie Verwendung des Notrads.

VORSICHT

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmassnahmen, um einen normalen Betrieb des aktiven Spurhalteassistenten sicher zu stellen.

  • Nehmen Sie an der Radaufhängung keine Änderungen vor.
  • Verwenden Sie für die Vorder- und Hinterräder nur Felgen der vorgeschriebenen Dimensionen. Wenden Sie sich zum Austausch eines Reifens an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

HINWEIS

  • Beim Einstellen des Blinkerhebels zur Änderung der Fahrspur wird der aktive Spurhalteassistent automatisch deaktiviert. Der aktive Spurhalteassistent wird wieder aktiviert, wenn der Blinkerhebel zurückgestellt wird und die weißen (gelben) Fahrspurmarkierungen erfasst werden und das Fahrzeug normal in einer Fahrspur fährt.
  • Wenn bei abrupter Betätigung des Lenkrads, des Gas- oder des Bremspedals das Fahrzeug nahe an die weiße (gelbe) Fahrspurmarkierung gelangt, stellt das System fest, dass der Fahrer einen Spurwechsel machen will und der aktive Spurhalteassistent wird vorübergehend deaktiviert. Der aktive Spurhalteassistent wird wieder aktiviert, wenn die weißen (gelben) Fahrspurmarkierungen erfasst werden und das Fahrzeug normal in einer Fahrspur fährt.
  • Falls das Fahrzeug innerhalb kurzer Zeit wiederholt von der Fahrspur abweicht, ist es möglich, dass der aktive Spurhalteassistent nicht funktioniert.
  • Falls keine weißen (gelben) Fahrspurmarkierungen erfasst werden, funktioniert der aktive Spurhalteassistent nicht.
  • Unter den folgenden Bedingungen kann der aktive Spurhalteassistent weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen nicht richtig erkennen und der aktive Spurhalteassistent kann nicht richtig funktionieren.
  • Falls ein Gegenstand auf dem Armaturenbrett an der Windschutzscheibe reflektiert und von der Kamera erfasst wird.
  • Schweres Gepäck befindet sich im Gepäckraum oder auf den Rücksitzen, so dass das Fahrzeug hinten herunterhängt.
  • Der Reifendruck ist nicht richtig eingestellt.
  • Es werden andere als die vorgeschriebenen Reifen verwendet.
  • Wenn das Fahrzeug auf einer Abzweigung der Linie bei einer Raststätte oder einer Gebührenabgabestelle der Autobahn fährt.
  • Die weißen (gelben) Fahrspurmarkierungen sind schlecht sichtbar wegen Verschmutzung und Ablösung bzw. sind lückenhaft
  • Das vorausfahrende Fahrzeug fährt nahe an der weißen (gelben) Fahrspurmarkierung, so dass sie schlecht sichtbar ist.
  • Die weiße (gelbe) Fahrspurmarkierung ist wegen schlechtem Wetter (Regen, Nebel, Schnee) nicht sichtbar.
  • Das Fahrzeug fährt auf einer provisorischen Fahrspur bzw. die Fahrspur ist wegen Bauarbeiten gesperrt und es sind mehrere weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen vorhanden bzw. die Fahrspurmarkierungen sind lückenhaft

HINWEIS

  • Die Linien können verwechselt werden, wie eine provisorische Linie einer Baustelle, Schatten, Schnee oder mit Wasser gefüllte Fahrrinnen.
  • Die Umgebungshelligkeit ändert sind plötzlich, wie bei einer Ein- oder Ausfahrt eines Tunnels.
  • Die Scheinwerferbeleuchtung ist schlecht wegen Schmutz oder falscher Scheinwerferausrichtung.
  • Die Windschutzscheibe ist verschmutzt oder beschlagen.
  • Die Windschutzscheibe bzw. die Kamera ist beschlagen (Wassertröpfchen).
  • Die Schlussleuchten werden von der Straßenoberfläche reflektiert.
  • Die Straßenoberfläche ist nass und glänzt nach einem Regen oder Wasserlachen auf der Straße.
  • Ein Schatten von der Leitplanke parallel zur weißen (gelben) Fahrspurmarkierung wird auf die Straße geworfen.
  • Die Fahrspur ist schmal (weniger als ungefähr 2,5 m) oder sehr breit (mehr als ungefähr 4,5 m)
  • Fahren auf kurvenreichen Straßen.
  • Die Straße ist sehr uneben.
  • Das Fahrzeug federt wegen einer Straßenunebenheiten ein.
  • Es sind zwei oder mehr benachbarte weiße (gelbe) Fahrspurlinien vorhanden.
  • In der Nähe einer Kreuzung gibt es verschiedene Straßenmarkierungen in verschiedenen Formen.

Systembetrieb

Drücken Sie den Schalter des aktiven Spurhalteassistenten.

Systembetrieb

Die Anzeige des aktiven Spurhalteassistenten (Bereitschaftsstatus) erscheint auf der Multiinformationsanzeige und das System wird in die Bereitschaft umgeschaltet.

HINWEIS

Wenn die Einstellung zur Lenkunterstützung auf funktionslos geschaltet ist, erscheint keine Anzeige des aktiven Spurhalteassistenten.

Halten Sie das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur, wenn das System auf Bereitschaft geschaltet ist. Sobald alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind, erscheint die Anzeige des aktiven Spurhalteassistenten auf der Multiinformationsanzeige und das System wird aktiviert.

  • Laufender Motor.
  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 60 km/h.
  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 60 km/h.
  • Der Fahrer betätigt das Lenkrad.
  • Die Fahrspur ist nicht zu schmal und nicht zu breit.

Der aktive Spurhalteassistent wird in den folgenden Fällen in die Bereitschaft umgeschaltet:

  • Das System kann die weißen (gelben) Fahrspurmarkierungen nicht erfassen.
  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt weniger als 60 km/h.
  • ABS/TCS/DSC ist aktiviert.
  • Die dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) ist ausgeschaltet.
  • Es wird eine scharfe Kurve gefahren
  • Eine Kurve wird mit überhöhter Geschwindigkeit befahren.
  • Der Fahrer lässt das Lenkrad los (das Lenkrad wird nicht mit den Händen festgehalten).
  • Plötzliche Beschleunigung oder Verzögerung.
  • Fahren auf kurvenreichen Straßen.

HINWEIS

(Wenn der Zeitpunkt der Lenkunterstützung auf "spät" eingestellt ist.)

  • Der aktive Spurhalteassistent funktioniert nicht, solange bis auf der linken oder rechten Seite weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen abgetastet werden.
  • Falls das System weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen nur auf einer Seite erfasst, wird keine Warnung ausgelöst für die Seite, auf welcher keine Fahrspurmarkierungen erfasst werden. Eine Warnung wird nur bei einer Abweichung auf die Seite, auf welcher Fahrspurmarkierungen erfasst werden, ausgelöst.

(Wenn der Zeitpunkt der Lenkunterstützung auf "früh" eingestellt ist.)

  • Falls die Lenkunterstützung auf "früh" eingestellt ist, funktioniert der Spurhalteassistent erst, wenn weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen auf beiden Seiten erfasst werden. Wenn weiße (gelbe) Fahrspurmarkierungen nur auf einer Seite erfasst werden, wird das System nur bei einer Abweichung auf die Seite, auf welchen Fahrspurmarkierungen erfasst werden, ausgelöst.
  • Die Lenkunterstützung erfolgt so, dass das Fahrzeug in der Mitte der Fahrspur gehalten wird. Je nach Bedingung, wie Kurven, Steigung, Wellen und Fahrzeuggeschwindigkeit, ist es möglich, dass das Fahrzeug nicht in der Mitte der Fahrspur gehalten werden kann.
  • Falls der Fahrer die Hände vom Lenkrad loslässt (das Lenkrad wird nicht festgehalten), ertönt ein akustisches Warnsignal und eine entsprechende Meldung erscheint auf der Multiinformationsanzeige.
  • Der Zeitpunkt für die Auslösung der Warnung und die Lenkunterstützung kann verschieden sein.
  • Für den aktiven Spurhalteassistent lassen sich die folgenden Einstellungen vornehmen. Siehe "Individuelle Einstellungen"
  • Lenkunterstützung aktiviert/nicht aktiviert
  • Aufheben der Empfindlichkeit (Eingriff der Lenkunterstützung)

Anzeige der Fahrspurmarkierung

Beim Umschalten des aktiven Spurhalteassistenten von Bereitschaft auf Betrieb, werden die Fahrspurmarkierungen auf der Anzeige angezeigt. Auf der Anzeige des Betriebsstatus des Spurhalteassistenten ändert sich die Farbe der Fahrspurmarkierung nur auf der Seite, auf welcher sie erfasst wird.

Bereitschaftsstatus

Betriebsstatus

Automatisches Deaktivieren

In den folgenden Fällen wird der aktive Spurhalteassistent automatisch ausgeschaltet und die Spurhalteanzeige (Bereitschaft) erscheint auf der Multiinformationsanzeige. Das System wird automatisch aktiviert, wenn die Betriebsbedingungen des aktiven Spurhalteassistenten erfüllt sind und das Display des aktiven Spurhalteassistenten (Betriebsstatus) wird eingeschaltet.

  • Die Kameratemperatur ist zu niedrig bzw. zu hoch.
  • Die Windschutzscheibe in der Nähe der Kamera ist beschlagen.
  • Die Windschutzscheibe in der Nähe der Kamera ist abgedeckt, so dass die Sicht nach vorne schlecht ist.
  • Die Kameratemperatur ist zu niedrig bzw. zu hoch.
  • Die Windschutzscheibe in der Nähe der Kamera ist beschlagen
  • Die Windschutzscheibe in der Nähe der Kamera ist abgedeckt, so dass die Sicht nach vorne schlecht ist.

Automatisches Ausschalten der Warnung/Lenkunterstützung

Beim Ausführen der folgenden Bedienungen nimmt der aktive Spurhalteassistent an, dass der Fahrer die Fahrspur absichtlich wechseln will und das System wird automatisch ausgeschaltet. Nach erfolgter Bedienung wird der Betrieb des aktiven Spurhalteassistenten automatisch wieder aufgenommen.

  • Der Fahrer lässt die Hände vom Lenkrad los. Der aktive Spurhalteassistent soll dem Fahrer beim Lenken helfen, der Betrieb wird automatisch wieder aufgenommen, sobald der Fahrer das Lenkrad mit den Händen festhält.
  • Das Lenkrad wird plötzlich betätigt.
  • Das Bremspedal ist gedrückt.
  • Das Gaspedal ist gedrückt.

    (Um die Funktion zur Aufhebung der automatischen Empfindlichkeit aufzuheben, deaktivieren Sie in den individuellen Einstellungen "Aufheben der Empfindlichkeit".)

  • Der Blinkerhebel wird betätigt.
  • Das Fahrzeug überfährt eine Fahrspurmarkierung.

HINWEIS

Nach der Bedienung kann der aktive Spurhalteassistent für höchstens 5 Sekunden nicht funktionieren, solange bis eine Fahrspurmarkierung abgetastet wird.

Ausschalten des Systems

Drücken Sie zum Ausschalten des aktiven Spurhalteassistenten den Schalter des aktiven Spurhalteassistenten.

Das Display des aktiven Spurhalteassistenten OFF erscheint auf der Multiinformationsanzeige.

HINWEIS

Beim Ausschalten der Zündung bleibt der Betriebsstatus unmittelbar vor dem Ausschalten erhalten. Falls zum Beispiel die Zündung bei eingeschaltetem aktivem Spurhalteassistent auf "OFF" ausgeschaltet wurde, so wird das nächste Mal beim Einschalten der Zündung auf "ON" das System auch wieder eingeschaltet.

In den folgenden Fällen wird der aktive Spurhalteassistent automatisch ausgeschaltet und das Display des aktiven Spurhalteassistenten OFF erscheint auf der Multiinformationsanzeige. Wenden Sie sich für eine Überprüfung an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda- Vertragshändler/Servicepartner.

  • In der Servolenkung ist eine Störung aufgetreten
  • In der dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC) ist eine Störung aufgetreten.
  • In der FSC-Kamera ist eine Störung aufgetreten.

Beim Ausschalten des aktiven Spurhalteassistenten erscheint die Fahrspurmarkierung nicht in der Anzeige.

Warnung des aktiven Spurhalteassistenten

Falls das System feststellt, dass das Fahrzeug von der Fahrspur abweicht, wird die Warnung ausgelöst (akustisches Signal, Rütteln oder Lenkradvibrationen) und die Richtung der Abweichung wird auf der Multiinformationsanzeige oder auf der Active Driving- Anzeige (Fahrzeuge mit Active Driving-Anzeige) angezeigt. Betätigen Sie das Lenkrad entsprechend, um das Fahrzeug wieder in der Mitte der Fahrspur zu halten.

Warnung des aktiven Spurhalteassistenten

HINWEIS

Falls die Warnung des Spurhalteassistenten auf Rütteln oder akustisches Signal eingestellt wurde, ist es möglich, dass das Warnsignal je nach den Umgebungsgeräuschen nicht gehört werden kann.

Falls die Warnung des Spurhalteassistenten auf Lenkradvibrationen eingestellt wurde, ist es möglich dass auf unebenen Straßen die Vibrationen nicht wahrgenommen werden.

Der aktive Spurhalteassistent kann wie folgt eingestellt werden, unabhängig davon, ob die Lenkunterstützung auf aktiviert oder nicht aktiviert eingestellt ist. Kontrollieren Sie immer die Einstellung beim Fahren und nehmen Sie Einstellungsänderungen nach Bedarf vor.

  • Warnung aktiviert/nicht aktiviert (Wenn die Einstellung der Lenkunterstützung auf funktionslos eingestellt ist, können keine Warnungen ausgelöst werden.)
  • Art der Warnung.
  • Lenkradvibrationen: stark/schwach
  • Lautstärke des Warnsignals
    Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC)

    Geschwindigkeitsbegrenzer

    Andere Materialien:

    Ford Mondeo. Fahrzeuge mit einem Zündschlüssel
    Beachte: Das Fahrpedal nicht betätigen. 1. Das Bremspedal ganz durchtreten. Wenn das Fahrzeug mit einem Schaltgetriebe ausgestattet ist, treten Sie auch das Kupplungspedal ganz durch. 2 ...

    Volvo V60. Sicherungen - in der Kaltzone des Motorraums
    Bei Fahrzeugen mit Start/Stop-Funktion befinden sich Sicherungen in der Kaltzone des Motors Lage der Sicherungen in der kalten Zone des Motorraums.  Die Sicherungen A1 und A2 sind vom ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0191