SUV Autos Betriebsanleitungen

Mazda 6: Adaptive LED-Scheinwerfer

Mazda6 Betriebsanleitung

Die adaptiven LED-Scheinwerfer verwenden die FSC-Kamera zur Erfassung der Situation vor dem Fahrzeug oder eines entgegenkommenden Fahrzeugs auf der Gegenfahrbahn in der Nacht, um automatisch den Scheinwerferbereich, den beleuchteten Bereich Fläche und die Helligkeit umzuschalten.

Die adaptiven LED-Scheinwerfer werden zwischen Fern- und Abblendlicht umgeschaltet, um eine gute Sicht zu gewährleisten ohne das vorausfahrende oder ein auf der Gegenfahrbahn entgegenkommendes Fahrzeug zu blenden.

Blendfreies Fernlicht

Mit dieser Funktion wird nur das Fernlicht abgeblendet, das auf das vorausfahrende Fahrzeug scheint.

Das Fernlicht wird bei einer Fahrgeschwindigkeit von 40 km/h oder höher abgeblendet.

Wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit weniger als 30 km/h beträgt, wird auf das Abblendlicht umgeschaltet.

Blendfreies Fernlicht

HINWEIS

Die Fernlichtkontrollleuchte leuchtet bei eingeschaltetem Fernlicht.

Großbereich-Abblendlicht

Mit dieser Funktion erweitert sich der Beleuchtungsbereich des Abblendlichts bei einer Fahrgeschwindigkeit von 40 km/h oder weniger.

Großbereich-Abblendlicht

Autobahn-Modus

Beim Fahren auf Autobahnen wird mit dieser Funktion der Leuchtwinkel der Scheinwerfer höher eingestellt.

Autobahn-Modus

Der Abstand in welchem von den adaptiven LED-Scheinwerfern Gegenstände erfasst werden können, hängt von den Umgebungsbedingungen ab.

VORSICHT

  • Nehmen Sie keine Änderungen an der Aufhängung der Scheinwerfer vor und entfernen Sie die Kamera nicht. Andernfalls können die adaptiven LED-Scheinwerfer nicht normal funktionieren.
  • Verlassen Sie sich nicht zu stark auf die adaptiven LED-Scheinwerfer und fahren Sie vorsichtig unter sorgfältiger Beachtung der Sicherheit. Falls notwendig, nehmen Sie die Umschaltung zwischen Fern- und Abblendlicht manuell vor.

HINWEIS

Unter den folgenden Bedingungen funktionieren die adaptiven LED-Scheinwerfer nicht normal. Schalten Sie zwischen Fern- und Abblendlicht entsprechend der Sicht und der Straßen- und Verkehrsbedingungen um.

  • Bei Anwesenheit von anderen Lichtquellen, wie Straßenlampen, beleuchteten Plakaten oder Verkehrssignalen.
  • Bei Anwesenheit von lichtreflektierenden Gegenständen in der Umgebung, wie bei reflektierenden Flächen und Zeichen.
  • Bei schlechten Sichtverhältnissen im Regen, Schnee und bei Nebel.
  • Beim Fahren auf kurvenreichen Straßen oder in hügeligem Gelände.
  • Falls die Scheinwerfer bzw. Schlussleuchten der vorausfahrenden Fahrzeuge oder der Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn dunkel oder nicht eingeschaltet sind.
  • Bei nicht ausreichender Dunkelheit wie bei Morgen- oder Abenddämmerung.
  • Bei starker Beladung des Gepäckraums oder wenn sich Passagiere auf den Rücksitzen befinden.
  • Bei schlechten Sichtverhältnissen, wenn von den Rädern des vorausfahrenden Fahrzeug Wasser auf die Windschutzscheibe gespritzt wird.

Systembetrieb

Nach dem Umschalten der Zündung auf "ON" und wenn sich der Scheinwerferschalter in der Position befindet, wird das Fernlicht eingeschaltet. Die Kontrollleuchte der adaptiven LED-Scheinwerfer (grün) im Armaturenbrett wird gleichzeitig eingeschaltet.

Die adaptiven LED-Scheinwerfer erfassen den Nachtzustand aufgrund der Umgebungshelligkeit.

Der Betrieb des Systems wird abgebrochen, wenn der Scheinwerferschalter in eine andere Position als gestellt wird, wenn manuell auf das Abblendlicht umgeschaltet wird oder wenn die Lichthupe betätigt wird.

HINWEIS

Die Funktion der adaptiven LEDScheinwerfer kann deaktiviert werden.

Siehe "Individuelle Einstellungen"

Manuelle Umschaltung

Umschaltung auf Abblendlicht

Stellen Sie den Hebel in die Abblendlichtposition.

Die Kontrollleuchte der adaptiven LEDScheinwerfer (grün) wird ausgeschaltet.

Umschaltung auf Fernlicht

Drehen Sie den Scheinwerferschalter in die Position .

Die Kontrollleuchte der adaptiven LEDScheinwerfer (grün) wird ausgeschaltet und leuchtet.

    Fernlichtregulierung (HBC)

    Spurhalteassistent (LDWS)

    Andere Materialien:

    Opel Insignia. Reifendruck-Kontrollsystem
    Das Reifendruck-Kontrollsystem überprüft den Druck aller vier Reifen einmal pro Minute, sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit einen bestimmten Grenzwert überschreitet. Achtung ...

    Hyundai i40. Sicherheitsseile
    Im Zugbetrieb müssen Zugfahrzeug und Anhänger immer mit einem Sicherheitsseil verbunden sein. Führen Sie das Sicherheitsseil unter der Deichsel hindurch, damit die Deichsel nicht au ...

    Kategorien



    © 2016-2021 Copyright www.dautos.org 0.0147