SUV Autos Betriebsanleitungen

Kia Optima: Ratschläge für die Fahrpraxis

Kia Optima Betriebsanleitung

  • Bewegen Sie niemals bei betätigtem Gaspedal den Wählhebel aus der Parkstufe (P) oder der Neutralstellung (N) in eine andere Schaltstufe.
  •  Bewegen Sie den Wählhebel niemals während der Fahrt in die Parkstufe (P).
  •  Legen Sie den Rückwärtsgang (R) oder die Fahrstufe (D) immer erst ein, nachdem das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist.
  •  Kuppeln Sie an Gefällstrecken nicht aus, um das Fahrzeug bergab rollen zu lassen. Dies ist äußerst gefährlich.

    Fahren Sie immer mit eingelegtem Gang.

  •  Lassen Sie Ihren Fuß nicht auf dem Bremspedal ruhen. Dies kann dazu führen, dass die Bremsen überhitzen und die Bremswirkung beeinträchtigt wird. Wenn Sie einen langen Abhang herunterfahren, verlangsamen Sie stattdessen die Fahrt und schalten Sie in einen niedrigeren Gang. Wenn Sie dies tun, unterstützt die Motorbremse die Verlangsamung des Fahrzeugs.
  •  Verringern Sie die Geschwindigkeit, bevor Sie in einen kleineren Gang schalten. Es könnte sonst sein, dass sich der kleinere Gang nicht einlegen lässt.
  •  Benutzen Sie immer die Feststellbremse.

    Verlassen Sie sich nicht darauf, dass das Fahrzeug durch Einlegen der Parkstufe (P) vor dem Wegrollen gesichert ist.

  • Fahren Sie auf rutschigem Untergrund besonders vorsichtig. Seien Sie besonders beim Bremsen, Beschleunigen oder Schalten vorsichtig. da die Reifen durch eine abrupte Geschwindigkeitsänderung die Haftung verlieren könnten und das Fahrzeug dadurch außer Kontrolle geraten könnte.
  •  Ein optimales Verhältnis von Leistung und Kraftstoffverbrauch wird erreicht, wenn das Gaspedal langsam getreten und losgelassen wird.
WARNUNG
  •  Schnallen Sie sich immer an! In einer Kollision ist ein nicht angeschnallter Fahrgast wesentlich stärker der Gefahr schwerer oder tödlicher Verletzungen ausgesetzt als ein ordnungsgemäß angeschnallter Fahrgast.
  •  Vermeiden Sie hohe Geschwindigkeiten bei Kurvenfahrten oder Abbiegen.
  • Vermeiden Sie schnelle Bewegungen des Lenkrads, wie scharfe Spurwechsel oder schnelle, scharfe Kurven.
  •  Die Überschlaggefahr ist wesentlich höher, wenn Sie bei hohen Geschwindigkeiten die Kontrolle über Ihr Fahrzeug verlieren.
  •  Kontrollverlust tritt oft auf, wenn zwei oder mehr Räder die Fahrbahn verlassen und der Fahrer übersteuert, um wieder auf die Fahrbahn zu gelangen.
  •  Wenn Ihr Fahrzeug die Fahrbahn verlassen sollte, vermeiden Sie Übersteuern. Verlangsamen Sie stattdessen die Fahrt, bevor Sie wieder in die Fahrspur lenken.
  •  Beachten Sie immer die geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen.

 

WARNUNG Wenn das Fahrzeug in Schnee, Schlamm, Sand usw. festgefahren ist, können Sie versuchen, das Fahrzeug frei zu bekommen, indem Sie es abwechselnd nach vorn und nach hinten fahren. Wenden Sie das beschriebene Verfahren nicht an, wenn sich Personen oder Objekte in der Nähe des Fahrzeugs befinden. Beim Freifahren kann sich das Fahrzeug plötzlich vorwärts oder rückwärts in Bewegung setzen und in der Nähe befindliche Personen verletzen oder Objekte beschädigen.

Anfahren an einem steilen Hang

Um aus dem Stand an einem steilen Hang anzufahren, drücken Sie das Bremspedal und schalten Sie den Gangschalthebel auf D (Fahren). Wählen Sie den geeigneten Gang je nach Gewicht der Beladung und Steilheit des Hangs und geben Sie die Feststellbremse frei.

Treten Sie das Gaspedal langsam nieder, während Sie das Bremspedal freigeben.

Beim Anfahren an einer starken Steigung kann das Fahrzeug die Tendenz haben, zurückzurollen. Um das Zurückrollen zu verhindern, schieben Sie den Wählhebel in die Stufe 2 (zweiter Gang).

    Bedienung des Automatikgetriebes

    Doppelkupplungsgetriebe (DCT)

    Andere Materialien:

    Volvo V60. City Safety
    City Safety ieine Funktion, die den Fahrer dabei unterstützt, einen Aufprall u. a. bei der Fahrt in Stauwo Veränderungen im vorausfahrenden Verkehr in Kombination mit Unaufmerksamkeit zu ...

    Volvo V60. Verschleiß und Wartung
    Der korrekte Reifendruck  ergibt einen gleichmäΤigeren VerschleiΤ. Fahrweise, Reifendruck, Klima und Beschaffenheit der Fahrbahn haben einen Einfludarauf, wie schnell die Reife ...

    Kategorien



    © 2016-2019 Copyright www.dautos.org