SUV Autos Betriebsanleitungen

Hyundai i40: ReifenluftdruckÜberwachungssystem (TPMS)

Hyundai i40 Betriebsanleitung

ReifenluftdruckÜberwachungssystem (TPMS)

(1) Warnleuchte für zu geringen Reifenluftdruck / TPMSStörungsleuchte

(2) Positionsanzeige für Reifen mit zu geringem Luftdruck

Prüfen Sie monatlich in kaltem Zustand an alle Reifen einschließlich Ersatzrad (wenn vorhanden), ob der Luftdruck den vom Fahrzeughersteller vorgegebenen Angaben auf dem am Fahrzeug angebrachten Schild oder Aufkleber mit Reifenluftdrücken entspricht.

(Wenn Sie Ihr Fahrzeug mit Sonderrädern ausstatten, die nicht auf dem angebrachten Schild oder Aufkleber für die Reifenluftdrücke aufgeführt sind, müssen Sie die entsprechenden Reifenluftdrücke für diese Räder nachfragen und einhalten.) Als zusätzliche Komponente der Sicherheitsausstattung ist Ihr Fahrzeug mit einem ReifenluftdruckÜberwachungssystem (TPMS) ausgerüstet. Das System schaltet eine Warnleuchte ein, wenn der Reifenluftdruck eines oder mehrerer Reifen deutlich zu gering ist.

Stoppen Sie deshalb Ihr Fahrzeug sobald als möglich, wenn die Warnleuchte für zu geringen Reifenluftdruck aufleuchtet, prüfen Sie Ihre Reifen und korrigieren Sie die Reifenluftdrücke auf die vorgegebenen Werte. Das Fahren mit einem Reifen, in dem der Luftdruck erheblich zu gering ist, führt zu einer Überhitzung des Reifens, was zu einem Reifenschaden führen kann.

Ein zu geringer Reifenluftdruck erhöht auch den Kraftstoffverbrauch und den Reifenverschleiß und kann das Fahr- und Bremsverhalten negativ beeinflussen.

Ihr Fahrzeug ist überdies mit einer T P M S - S t ö r u n g s l e u c h t e ausgestattet, die aufleuchtet, wenn das System nicht ordnungsgemäß funktioniert. Die TPMSStörungsleuchte ist an die Reifendruck-Warnleuchte gekoppelt.

Wenn das System eine Störung erkennt, blinkt die Warnleuchte ca.

eine Minute lang und leuchtet danach permanent weiter. Dieser Ablauf setzt sich bei nachfolgenden Fahrzeugstarts solange fort, wie die Störung bestehen bleibt. Wenn die T P M S - S t ö r u n g s l e u c h t e weiterleuchtet, nachdem sie etwa eine Minute lang geblinkt hat, kann das System einen zu geringen Reifenluftdruck evtl. nicht so erkennen oder anzeigen, wie es eigentlich vorgesehen ist.

Eine Fehlfunktion des TPMSSystems kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Dazu zählt auch das Austauschen oder Wechseln von Reifen oder Felgen, die für das TPMS-System nicht geeignet sind und deshalb die Funktion des Systems beeinträchtigen.

Überprüfen Sie immer, ob die TPMSStörungsleuchte aufleuchtet, nachdem Sie einen oder mehrere Reifen bzw. Räder an Ihrem Fahrzeug gewechselt haben. Auf diese Weise erhalten Sie die Gewissheit, dass das TPMS auch mit den neuen Reifen oder Rädern ordnungsgemäß funktioniert.

ANMERKUNG

Bringen Sie das Fahrzeug zwecks Überprüfung des Systems in die nächste HYUNDAI Vertragswerkstatt oder in eine andere Reparaturwerkstatt mit entsprechend ausgebildetem Personal, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: 1. Die Warnleuchte für zu geringen Reifenluftdruck / TPMSStörungsleuchte leuchtet nach dem Einschalten der Zündung (Stellung ON) oder bei laufendem Motor nicht drei Sekunden lang auf.

2. Die TPMS-Störungsleuchte blinkt etwa eine Minute lang und leuchtet dann permanent weiter.

3. Die Positionsanzeige "Reifendruck zu niedrig" erlischt nicht.

Aufkleber Wagenheber

Geringer Reifenluftdruck- Warnleuchte

Andere Materialien:

Ford Mondeo. Elektromagnetische Verträglichkeit
WARNUNGEN Ihr Fahrzeug wurde gemäß den gesetzlichen Vorgaben auf elektromagnetische Kompatibilität getestet und zertifiziert (72/245/EEC, UN ECE Richtlinie 10 oder andere z ...

Opel Insignia. Lichtschalter
Lichtschalter mit automatischem Fahrlicht Lichtschalter drehen: AUTO = Automatisches Fahrlicht: Die Außenbeleuchtung wird abhängig vom Umgebungslicht automatisch ein- und ausgesch ...

Kategorien



© 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0172