SUV Autos Betriebsanleitungen

Hyundai i40: Pfleglicher Umgang mit CDs

Hyundai i40 Betriebsanleitung

  • Wenn die Temperatur im Fahrzeug zu hoch ist, öffnen Sie zum Lüften die Fenster Ihres Fahrzeugs, bevor Sie das System in Betrieb nehmen
  • Das unbefugte Kopieren und Abspielen von MP3/WMA-Dateien ist verboten. Verwenden Sie nur CDs, die unter legalen Umständen entstanden sind.
  • Behandeln Sie CDs nicht mit flüchtigen Reinigungsmitteln wie Benzol oder Verdünnung, herkömmlichen Reinigern oder Antistatiksprays für Schallplatten.
  • Berühren Sie CDs nur an den Außenund Innenrändern.
  • Reinigen sie die CD-Oberfläche vor dem Abspielen mit einem weichen Tuch (wischen Sie von innen nach außen).
  • Beschädigen Sie die CD-Oberfläche nicht und bringen Sie keine Folien und Aufkleber darauf an.
  • Achten Sie darauf, dass ausschließlich CDs in den CD-Player eingeführt werden. (Führen Sie nicht mehrere CDs gleichzeitig ein.)
  • Bewahren Sie CDs nach der Verwendung in ihren Hüllen auf, um sie vor Kratzern und Verunreinigungen zu schützen.
  • Je nach Ausführung lassen sich manche CDs möglicherweise nicht ordnungsgemäß abspielen. Verursacht wird dieses Phänomen von den Herstellerfirmen bzw. durch die Herstellungs- und Aufnahmeverfahren.

    Bei fortgesetzter Verwendung drohen in diesem Fall Fehlfunktionen Ihres Audiosystems.

ANMERKUNG - Wiedergabe nicht kompatibler kopiergeschützter Audio-CDs

Kopiergeschützte CDs, die nicht den internationalen Standards für Audio- CDs (Red Book) entsprechen, können möglicherweise nicht über die Audio- Anlage Ihres Fahrzeug abgespielt werden. Es sei darauf hingewiesen, dass Funktionsstörungen beim Abspielen kopiergeschützter CDs darauf hindeuten können, dass die CD defekt ist (und nicht der CD-Player).

HINWEIS :

Abspielreihenfolge von Dateien (Ordnern): 1. Abspielreihenfolge von Titeln: 1 bis 14 nacheinander.

2. Abspielreihenfolge von Ordnern: ❈ Ordner, die keine Musikdateien enthalten, werden nicht angezeigt.

Pfleglicher Umgang mit CDs

Pfleglicher Umgang mit CDs

ANMERKUNG - BEI DER VERWENDUNG VON USBGERÄTEN ZU BEACHTEN

  • Achten Sie bei der Verwendung externer USB-Datenträger darauf, dass das Gerät beim Anlassen des Fahrzeugs noch nicht angeschlossen ist.

    Schließen Sie das Gerät erst nach dem Anlassen an.

  • Wenn Sie den Motor anlassen, während ein USB-Gerät angeschlossen ist, kann das USBGerät beschädigt werden. (USBFlash- Speicher reagieren sehr empfindlich auf Stromstöße.)
  • Wenn der Motor angelassen oder abgestellt wird, während ein externer USB-Datenträger angeschlossen ist, funktioniert das externe USB-Gerät möglicherweise nicht.
  • Nicht originale MP3- oder WMADateien werden möglicherweise nicht vom System abgespielt.

1) Das Gerät kann nur MP3-Dateien mit einer Kompressionsrate von 8- 320 kbit/s wiedergeben.

2) Das Gerät kann nur WMAMusikdateien mit einer Kompressionsrate von 8-320 kbit/s wiedergeben.

  • Treffen Sie beim Verbinden und Trennen von USB-Datenträgern geeignete Vorkehrungen gegen statische Aufladung.
  • Verschlüsselte MP3-Player werden nicht erkannt.
  • Je nach seiner Beschaffenheit wird der angeschlossene USB-Datenträger möglicherweise nicht erkannt.
  • Wenn die Sektoren des externen USBDatenträgers nicht mit 512 oder 2048 Byte formatiert sind, wird das Gerät nicht erkannt.
  • Es werden nur USB-Datenträger erkannt, die nach FAT 12/16/32 formatiert sind.
  • USB-Datenträger ohne USBSchnittstellenauthentifizierung werden möglicherweise nicht erkannt.
  • Achten Sie darauf, dass die USBSchnittstelle nicht berührt wird oder mit anderen Gegenständen in Berührung kommt.
  • Wenn Sie den USB-Datenträger innerhalb kurzer Zeit mehrfach anschließen und wieder trennen, kann er Schaden nehmen.
  • Möglicherweise ist beim Anschließen oder Trennen des USB-Geräts ein fremdartiges Geräusch zu hören.
  • Wenn Sie den externen USBDatenträger während derWiedergabe im USB-Modus vom System trennen, nimmt er möglicherweise Schaden oder erleidet eine Fehlfunktion.

    Trennen Sie deshalb das externe USBGerät nur dann vom System, wenn das Audiosystem ausgeschaltet oder ein anderer Wiedergabemodus aktiviert ist (z.B. Radio oder CD).

  • Je nach Ausführung und Speichervolumen des externen USBDatenträgers und abhängig vom Dateityp der auf dem Datenträger gespeicherten Daten dauert die Erkennung des Datenträgers unterschiedlich lang.
  • Benutzen Sie den USB-Datenträger für keine anderen Zwecke als zum Abspielen von Musikdateien.
  • Das Abspielen von Videos per USB wird nicht unterstützt.
  • Das Anschließen von USB-Zubehör (z.

    B. Ladegeräte oder Heizungen) an die USB-Schnittstelle des Audiosystems kann zu Leistungsverlust führen und Störungen verursachen.

  • Wenn Sie einen separat erworbenen USB-Verteiler (Hub) etc. verwenden, wird der USB-Datenträger möglicherweise nicht vom Audiosystem des Fahrzeugs erkannt.

    Schließen Sie den USB-Datenträger in diesem Fall direkt an die Multimediaschnittstelle des Fahrzeugs an.

  • Wenn der USB-Datenträger in logische Laufwerke unterteilt ist, werden nur die Musikdateien im Laufwerk mit der höchsten Priorität vom Audiogerät erkannt.
  • Geräte wie MP3-Player, Mobiltelefone oder Digitalkameras werden möglicherweise nicht über herkömmliche USB-Schnittstellen erkannt.
  • Das Aufladen per USB wird möglicherweise nicht bei allen Mobilgeräten unterstützt.
  • USB-Festplatten sowie USBAusführungen, die bei Fahrzeugvibrationen zu Verbindungsfehlern neigen, werden nicht unterstützt (I-Sticks etc.).
  • Manche USB-Datenträger, die nicht der Norm entsprechen (USB mit Metallabschirmung etc.) werden möglicherweise nicht erkannt.
  • Manche USB-Flash-Kartenleser (CF, SD, micro SD etc.) und externe Festplatten (HDD) werden möglicherweise nicht erkannt.
  • Musikdateien, die mit DRM (Digital Rights Management) geschützt sind, werden nicht erkannt.
  • Die Daten im USB-Speicher können bei der Verwendung dieses Audiogeräts verloren gehen.

    Sichern Sie wichtige Daten stets auf einem privaten Datenträger.

  • Benutzen Sie keine USBDatenträger, die als Schlüsselanhänger oder H a n d y - A c c e s s o i re s Verwendung finden, da andernfalls die USB-Schnittstelle Schaden nehmen kann. Verwenden Sie ausschließlich Steckerausführungen.

ANMERKUNG - BEI DER iPod-VERWENDUNG ZU BEACHTEN

Manche iPod-Geräte unterstützen möglicherweise nicht das Kommunikationsprotokoll und die Dateien werden nicht ordnungsgemäß abgespielt. Unterstützte iPod- Modelle:

  • iPod Mini
  • iPod Generation 4 (Foto) bis 6 (Classic)
  • iPod Nano Generation 1 bis 4
  • iPod Touch Generation 1 und 2

Die Such- bzw.

Wiedergabereihenfolge des iPod kann von der des Audiosystems abweichen.

Wenn der iPod wegen einer eigenen Fehlfunktion nicht mehr reagiert, führen Sie ein iPod-Reset durch.

(Reset: siehe iPod-Handbuch)

Der iPod funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß, wenn sein Akku nicht ausreichend geladen ist.

Manche iPod Geräte wie zum Beispiel das iPhone lassen sich über eine Bluetooth Wireless Technology Schnittstelle verbinden. Das Gerät muss Bluetooth Wireless Technology audiofähig sein (analog zu Bluetooth Wireless Technology Kopfhörern).

Das Gerät eignet sich als Wiedergabemedium, lässt sich jedoch nicht über das Audiosystem steuern.

Um mit dem Audiosystem auf iPod- Funktionen zuzugreifen, verwenden Sie das Kabel aus dem Lieferumfang des iPod.

Je nach Beschaffenheit Ihres iPod/iPhone kann es zu Aussetzern oder Funktionsstörungen kommen.

Wenn Ihr iPhone sowohl an die Bluetooth Wireless Technology Schnittstelle als auch an die USBSchnittstelle angeschlossen ist, erfolgt die Tonausgabe möglicherweise nicht ordnungsgemäß. Wählen Sie im iPhone-Menü den Docking-Anschluss oder Bluetooth Wireless Technology, um die Tonausgabe (Signalquelle) zu wechseln.

  • Führen Sie den Stecker des iPod Power Cable beim Anschließen des iPod vollständig in die Multimedia- Buchse ein. Wenn der Stecker nicht vollständig eingeführt wird, ist die Kommunikation zwischen iPod und Audiosystem möglicherweise gestört.
  • Wenn Sie Soundeffekte auf dem iPod und an der Audioanlage einstellen, überschneiden sich die Soundeinstellungen beider Geräte, was zu einer Verminderung der Klangqualität und zu Verzerrungen führen kann.
  • Schalten Sie die Equalizer-Funktion des iPod ab, wenn Sie den Sound an der Audioanlage einstellen, und schalten Sie den Equalizer der Audioanlage ab, wenn Sie den Equalizer des iPod aktivieren.
  • Wenn Sie den iPod nicht über das Audiosystem nutzen, ziehen Sie das iPod Kabel vom iPod ab. Andernfalls bleibt der iPod möglicherweise im Zubehörmodus und funktioniert evtl.

    nicht ordnungsgemäß.

    Wie eine Auto-Audioanlage funktioniert

    CD-Player (RDS-Ausführung): AC111DFEE, AC101DFEE

    Andere Materialien:

    Volvo V60. Motor mit Ölmessstab
    Messstab und Einfüllrohr. Es ibesonders wichtig, den Motorölstand bereits vor dem ersten planmäΤigen Κlwechsel am neuen Fahrzeug zu überprüfen. Volvo emp ...

    Volvo V60. Reifen - Lastindex
    Lastindex kennzeichnet die Belastbarkeit des Autoreifens. Jeder Reifen hat einen bestimmten Tragfähigkeitsindex, auch Lastindex (LI) genannt, der die maximal zulässige Laauf den Reifen ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0182