SUV Autos Betriebsanleitungen

Ford Mondeo: Einstellungen

Ford Mondeo Betriebsanleitung

Einstellungen

Einstellungen

Uhr

In diesem Menü können Sie die Uhr einstellen, die Anzeige, den Ton und die Fahrzeugeinstellungen aufrufen und anpassen und Einstellungen für bestimmte Modi oder die Hilfefunktion aufrufen.

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
Uhr Drücken Sie auf zum Einstellen der Uhrzeit auf + oder -.

In dieser Bildschirmansicht können Sie weitere Einstellungen vornehmen, z. B. 12- oder 24-Stunden-Modus, Aktivierung der GPS-Zeitsynchronisierung und automatische Aktualisierung neuer Zeitzonen durch das System.

Zudem können Sie die Anzeige der Außenlufttemperatur einbzw.

ausschalten. Diese wird im oberen mittleren Bereich des berührungsempfindlichen Bildschirms neben Datum und Uhrzeit angezeigt.

Beachte: Sie können das Datum nicht manuell einstellen. Dies führt das GPS Ihres Fahrzeugs automatisch durch.

Beachte:Wenn die Batterie getrennt wurde, muss Ihr Fahrzeug ein GPS-Signal empfangen, um die Uhr aktualisieren zu können. Sobald Ihr Fahrzeug das Signal empfängt, kann es einige Minuten dauern, bis durch das Update die korrekte Uhrzeit angezeigt wird.

Bildschirm

Sie können die Anzeige über den berührungsempfindlichen Bildschirm oder die Voicemail-Taste an den Bedienelementen am Lenkrad einstellen.

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
Anzeige  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Modus Ermöglicht Ihnen, die Anzeige auszuschalten. Zudem können Sie die Helligkeit des Bildschirms einstellen bzw. einstellen, dass das System diese anhand der Außenlichtverhältnisse automatisch ändert.

Wenn Sie außerdem Folgendes auswählen:

Auto Mit diesen Funktionen können Sie die Helligkeit des Bildschirms einstellen.
Nacht
Hintergrund bearbeiten Ermöglicht Ihnen die Anzeige des Standardfotos oder das Hochladen eines eigenen Fotos.
Automatisch dimmen Bei Einstellung von Ein können Sie die Funktion zum automatischen Abdunkeln verwenden.

Bei Einstellung von Aus können Sie die Helligkeit des Bildschirms manuell anpassen.

Helligkeit Stellen Sie die Bildschirmanzeige heller oder dunkler ein.
Anpassung autom. dim. Ermöglicht Ihnen die Einstellung der Bildschirmhelligkeit, da sich die äußeren Lichtverhältnisse von Tag zu Nacht ändern.

Drücken Sie zur Einstellung die Sprechtaste und sagen Sie auf die Aufforderung hin einen der folgenden Sätze:

Hochladen von Fotos für Ihren Startbildschirm-Hintergrund

Beachte: Sie können nicht direkt Fotos von Ihrer Kamera hochladen. Sie müssen über einen USB-Massenspeicher oder eine SD-Karte auf Ihre Fotos zugreifen.

Beachte: Fotos mit besonders großen Abmessungen (z. B. 2048 x 1536) sind ggf.

nicht kompatibel und werden als leeres (schwarzes) Bild auf dem Bildschirm angezeigt.

Sie können bis zu 32 Fotos hochladen und anzeigen.

Drücken Sie für den Zugriff:

Wählen Sie zum Hochladen Ihrer Fotos:

Es werden nur Fotos angezeigt, die die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Kompatible Dateiformate: JPG, GIF, PNG und BMP.
  • Jede Datei darf eine Größe von max.

    1,5 MB haben.

  • Empfohlene Abmessungen: 800 x 384.

Klang

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Beachte: Ihr Fahrzeug verfügt u. U. nicht über alle dieser Klangeinstellungen

Fahrzeug

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Umgebungsbeleuchtung (falls vorhanden)

Wenn Sie diese Funktion einschalten, beleuchtet die Umgebungsbeleuchtung die Fußräume und Becherhalter in wählbaren Farben.

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

  • Anschließend können Sie die gewünschte Farbe berühren.
  • Stellen Sie über die Bildlaufleiste die Farbsättigung ein.
  • Drücken Sie zum Ein- oder Ausschalten der Funktion die Zündungstaste.

Kamera-Einstellungen

Über dieses Menü können Sie auf die Einstellungen Ihrer Rückfahrkamera zugreifen.

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Weitere Informationen zum Rückfahrkamerasystem finden Sie in einem anderen Kapitel.

Siehe Einparkhilfe

Parkdienst aktivieren

Der Parkdienst ermöglicht Ihnen die Verriegelung des Systems. Es stehen keine Informationen zur Verfügung, bis das System mit der korrekten PIN entriegelt wird.

Beachte:Wird das System verriegelt, sodass Sie die PIN zurücksetzen müssen, geben Sie zur Entriegelung des Systems 3681 ein.

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Einstellung.

Für Zugriff und Einstellung der Systemeinstellungen, Sprachfunktionen sowie Telefon-, Navigations- und Drahtlos-Einstellungen.

System

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
System  

Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:

Sprache Wählen Sie dies zur Einstellung einer der wählbaren Sprachoptionen für die Anzeige - Berührungsempfindlicher Bildschirm*.
Entfernung Wählen Sie, ob Entfernungen in Kilometern oder Meilen angezeigt werden sollen.
Temperatur Wählen Sie, ob Temperaturen in Celsius oder Fahrenheit angezeigt werden sollen.
Lautstärke Systemmeldungen Stellen Sie die Lautstärke von Sprachaufforderungen durch das System ein.
Tastenton Touchscreen Wählen Sie, ob das System zur Bestätigung von Auswahlen auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm einen Piepton ausgeben soll.
Tastaturbelegung Stellen Sie für die Tastaturanzeige auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm das QWERTY- oder ABC-Format ein.
Anwendungen installieren Installieren Sie heruntergeladene Anwendungen oder zeigen Sie aktuelle Softwarelizenzen an.
Alles zurücksetzen Wählen Sie aus, das System auf die Werkseinstellungen zurückzustellen. Hierdurch werden alle persönlichen Einstellungen und Daten gelöscht.

* Verfügbare Optionen: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch, Polnisch, Türkisch und Russisch. Nur vier dieser Sprachen stehen abhängig von Ihrem Standort für die Sprachein- und -ausgabe zur Verfügung.

Sprachsteuerung

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung.  
Sprachsteuerung  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Dialogmodus Der Standard-Dialogmodus bietet eine detailliertere Interaktion und Anleitung. Der Modus für Fortgeschrittene bietet weniger hörbare Interaktionen und mehr Aufforderungen über Signaltöne.
Bestätigungen Stellen Sie ein, dass das System kurze Fragen stellt, wenn es Ihre Aufforderung nicht klar verstanden hat.

Hinweis: Auch bei deaktivierten Bestätigungsaufforderungen fordert Sie das System ggf. gelegentlich auf, Einstellungen zu bestätigen.

Medienvorschläge Möglicherweise gibt das System aufgrund Ihrer Sprachbefehle Vorschläge. Bei deaktivierten Bestätigungsaufforderungen interpretiert das System Ihre Aufforderung.
Telefonvorschläge Möglicherweise gibt das System aufgrund Ihrer Sprachbefehle Vorschläge. Bei deaktivierten Bestätigungsaufforderungen interpretiert das System Ihre Aufforderung.
Sprachsteuerungslautstärke Auf diese Weise können Sie die Sprachlautstärke des Systems einstellen.

Media Player

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
Media Player  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Autoplay Bei Aktivierung dieser Funktion schaltet das System bei erstmaligem Anschluss automatisch zu der Medienquelle.

Auf diese Weise können Sie während des Indexierungsvorgangs Musik hören. Bei Deaktivierung dieser Funktion schaltet das System bei Anschluss nicht automatisch zu der Medienquelle.

Bluetooth-Geräte Wählen Sie dies zum Anschließen, Trennen, Hinzufügen oder Löschen eines Geräts. Sie können auch ein Gerät als Favoriten festlegen, sodass das System bei jedem Zündzyklus automatisch versucht, eine Verbindung zu diesem Gerät herzustellen.
Gracenote Datenbankinfo Auf diese Weise können Sie die Versionsstufe der Gracenote- Datenbank anzeigen
Gracenote-Medienverwaltung Ist diese Funktion aktiviert, liefert die Gracenote-Datenbank Metadaten-Informationen für Ihre Musikdateien. Die Informationen auf Ihrem Gerät werden mit diesen überschrieben.

Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert

Cover zeigen Ist diese Funktion aktiviert, liefert die Gracenote-Datenbank Albumcover für Ihre Musikdateien. Die Albumcover auf Ihrem Gerät werden mit diesen überschrieben. Diese Funktion ist standardmäßig auf Media Player eingestellt.

Navigation

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüele ment Maßnahme und Beschreibung
Einstel lung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
Navigation  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Karteneinstellungen Schalten Sie Fahrtstreckenmarkierungen ein oder aus.
Stellen Sie ein, ob das System Ihre Wegbeschreibung von oben nach unten oder unten nach oben anzeigen soll.
Schalten Sie die Parkplatzbenachrichtigung ein oder aus.
Routeneinstellungen Wählen Sie die kürzeste bzw. schnellste Route oder eine umweltschonende Route. Diese Route wird zuerst angezeigt
Immer die bevorzugte Route verwenden. Bei Auswahl von Ja berechnet das System nur eine einzige Route. Hierdurch wird die Eingabe des Fahrtziels beschleunigt.
Wählen Sie geringe, mittlere oder hohe Kosten für die berechnete umweltschonende Route. Dies kann einen Zeitabzug zur Folge haben.
Sie können einstellen, dass das System Autobahnen meidet.
Sie können einstellen, dass das System Mautstraßen meidet.
Sie können einstellen, dass das System Fähren und Autozüge meidet.
Sie können einstellen, dass das System Tunnel meidet.
Navigationseinstellungen Sie können einstellen, dass das System Navigationsansagen macht.
Sie können einstellen, dass das System automatisch Informationen zu Bundesstaat/Bundesland und Provinz ausfüllt.
Warn. Gefahrenstelle

Sie können einstellen, dass das System Warnungen zu Gefahrenstellen ausgibt (in Ländern, in denen dies gesetzlich zulässig ist).

Verkehrseinstellungen Stellen Sie ein, dass das System automatisch Verkehrsprobleme meidet.
Schalten Sie Verkehrswarnbenachrichtigungen ein oder aus.
Stellen Sie ein, dass das System Unfallsymbole anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System Verkehrsstausymbole anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System gesperrte Straßen anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System Baustellen anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System Behinderungssymbole anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System Symbole für Bereiche anzeigt, in denen schwierige Fahrtbedingungen auftreten können
Stellen Sie ein, dass das System Symbole für Bereiche anzeigt, in denen sich Schnee und Eis auf der Straße befinden kann.
Stellen Sie ein, dass das System Smogsymbole anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System Wetterwarnungssymbole anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System schlechte Sichtverhältnisse anzeigt.
Stellen Sie ein, dass das System Symbole anzeigt, die das Einschalten des Radios für Verkehrsdurchsagen nahelegen.
Zu meidende Gebiete Geben Sie bestimmte Bereiche ein, die Sie auf geplanten Navigationsrouten gern vermeiden möchten.

Telefon

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
Telefon  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Bluetooth-Geräte Anschließen, Trennen, Hinzufügen oder Löschen eines Geräts sowie Speichern als Favorit.
Bluetooth Schalten Sie das Bluetooth ein und aus.
Bitte nicht stören Stellen Sie ein, dass alle Anrufe direkt zu Ihrer Voicemail weitergeleitet werden und es nicht im Fahrzeug klingelt. Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, werden diese SMSBenachrichtigungen ebenfalls unterdrückt und klingeln nicht im Fahrzeug.
Notruf-Assistent Schalten Sie die Funktion Notruf-Assistent ein oder aus.

Siehe Information

Klingelton Wählen Sie den Benachrichtigungstyp für Telefonate - Klingelton, Piepton, Text-To-Speech oder stumme Benachrichtigung.
SMS-Benachrichtigung Wählen Sie den Benachrichtigungstyp für SMS-Nachrichten - Warnton, Piepton, Text-To-Speech oder stumme Benachrichtigung.
Internet-Datenverbindung Sofern mit Ihrem Mobiltelefon kompatibel, können Sie Ihre Internet-Datenverbindung einstellen. Wählen Sie aus, ob Sie Ihr Verbindungsprofil mit dem persönlichen Netzwerk erstellen oder Ihre Verbindung ausschalten möchten. Sie können Ihre Einstellungen auch anpassen oder einstellen, dass das Systems immer, niemals bzw. niemals per Roaming eine Verbindung herstellt oder vor der Herstellung der Verbindung eine Nachfrage anzeigt. Drücken Sie ? für weitere Informationen.
Telefonbuch verwalten Rufen Sie Funktionen wie das automatische Herunterladen von Telefonbüchern, das erneute Herunterladen Ihres Telefonbuchs, das Hinzufügen von Kontakten von Ihrem Mobiltelefon aus sowie das Löschen oder Hochladen Ihres Telefonbuchs auf.
Roaming-Warnung Stellen Sie ein, dass Sie vom System alarmiert werden, wenn sich Ihr Mobiltelefon im Roaming-Modus befindet.

WLAN und Internet

Ihr System verfügt über eine Wi-Fi-Funktion, mit der ein Drahtlosnetzwerk im Fahrzeug eingerichtet werden kann, wodurch andere Geräte (wie Computer oder Mobiltelefone) in Ihrem Fahrzeug miteinander kommunizieren können, zwischen diesen Dateien ausgetauscht oder Spiele gespielt werden können. Mithilfe dieser Wi-Fi-Funktion steht jeder Person im Fahrzeug ein Internetzugang zur Verfügung, wenn im Fahrzeug eine mobile USB-Breitbandverbindung vorhanden ist, Ihr Mobiltelefon persönliche Netzwerke unterstützt oder wenn Sie außerhalb eines Wireless-Hotspots parken.

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
WLAN und Internet  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
WLAN-Einstellungen WLAN-Netz-Modus (Client)
Schaltet die Wi-Fi-Funktion in Ihrem Fahrzeug ein und aus.

Stellen Sie sicher, dass Sie diese zu Konnektivitätszwecken aktivieren.

Wählen Sie ein WLAN-Netz Ermöglicht Ihnen die Verwendung eines zuvor gespeicherten Drahtlosnetzwerks. Sie können nach alphabetischer Sortierung, Priorität und Signalstärke kategorisieren. Sie können auch nach einem Netzwerk suchen, eine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen, die Verbindung zu einem Netzwerk trennen, weitere Informationen erhalten, ein Netzwerk priorisieren oder löschen.
Gateway-(Zugangspunkt)-Modus Macht SYNC bei Aktivierung zu einem Zugriffspunkt für ein Mobiltelefon oder einen Computer. Auf diese Weise wird ein lokales Netzwerk in Ihrem Fahrzug eingerichtet, über das Sie Spiele spielen, Dateien übertragen und im Internet surfen können. Drücken Sie ? für weitere Informationen.
Gateway-(Zugangspunkt)-Einstellungen Ermöglicht Ihnen die Anzeige und Änderung der Einstellungen zur Verwendung von SYNC als Internet-Gateway.
Gateway-(Zugangspunkt)-Geräteliste Ermöglicht Ihnen die Anzeige der aktuellen Verbindungen zu Ihrem Wi-Fi-System.
USB mobiles Breitband Anstelle von Wi-Fi kann Ihr System eine mobile USB-Breitbandverbindung für eine Verbindung zum Internet verwenden.

(Sie müssen Ihr mobiles Breitbandgerät an Ihrem Computer einschalten, bevor Sie dieses an das System anschließen.) In dieser Bildschirmansicht können Sie den typischen Bereich für Ihre mobile USB-Breitbandverbindung einstellen. (Die Einstellungen des mobilen USB-Breitbands werden möglicherweise nicht angezeigt, wenn das Gerät bereits eingeschaltet ist.) Sie können Folgendes auswählen:

  • Land
  • Anbieter
  • Telefonnummer
  • Benutzername
  • Passwort
Bluetooth-Einstellungen Zeigt Ihnen die aktuell gekoppelten Geräte sowie Ihre typischen Bluetooth-Optionen zu Anschluss, Trennung, Favoriteneinstellung, Löschen und Hinzufügen von Geräten an.

Bluetooth ist eine eingetragene Marke von Bluetooth SIG.

Verbindungsmethoden priorisieren Wählen Sie Ihre Verbindungsmethoden und ändern Sie diese bei Bedarf. Sie können die Reihenfolge ändern und einstellen, dass das System die Verbindung über ein mobiles USBBreitband oder über Wi-Fi herstellt.

Das Logo "Wi-Fi CERTIFIED" ist Zertifizierungssiegel der Wi-Fi Alliance.

Hilfe

Wählen Sie für Einstellungen über den berührungsempfindlichen Bildschirm Folgendes:

Menüelement Maßnahme und Beschreibung
Einstellung. Drücken Sie auf das Symbol "Einstellungen".
Hilfe  
Wählen Sie anschließend eine der folgenden Optionen aus:
Systeminformation Seriennummer des berührungsempfindlichen Bildschirmsystems
Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN)
Softwareversion des berührungsempfindlichen Bildschirmsystems
Version des Navigationssystems
Kartendatenbankversion
Sirius-Satellitenradio-ESN
Datenbankinformationen und Bibliothekversion von Gracenote
Software- Lizenzen anzeigen Anzeige der Lizenzen für alle auf Ihrem System installierten Softwareprodukte und Anwendungen.
Fahreinschränkungen Bestimmte Funktionen sind bei fahrendem Fahrzeug nicht verfügbar.
Notruf-Assistent Schalten Sie die Funktion Notruf-Assistent ein oder aus. Siehe Information
Notfall-Kurzwahl (ICE) Ermöglicht Ihnen die Speicherung von bis zu zwei Nummern als ICE-Kontakte für einen schnellen Zugriff, falls ein Notfall vorliegt. Die gewählten ICE-Kontakte werden am Ende des Anrufvorgangs des Notfall-Assistenten eingeblendet.
Bearbeiten Wählen Sie diese Option aus, um Ihr Telefonbuch aufzurufen, und wählen Sie anschließend die gewünschten Kontakte. Die Nummern für die Tasten ICE 1 und ICE 2 werden anschließend auf diesem Bildschirm angezeigt.
Sprachkommandoliste Anzeige von kategorisierten Listen für Sprachbefehle.

Sie können die Hilfe auch über die Sprachbefehle aufrufen. Das System liefert zulässige Sprachbefehle für den aktuellen Modus.

Drücken Sie die Sprechtaste und sagen Sie bei Aufforderung Folgendes:

Sie können jederzeit "Hilfe" sagen, um Unterstützung zu Befehlen, Menüs oder sonstigen Informationen zu erhalten.

    Verwenden der Spracherkennung

    Unterhaltung

    Andere Materialien:

    Volvo V60. Airbagsystem
    Bei einem Frontalzusammenstoß hilft das Airbagsystem, Kopf, Gesicht und Bruvon Fahrer und Beifahrer zu schützen Das Airbagsystem von oben, Linkslenker. Das Airbagsystem von oben ...

    Citroen C5. Funktion
    Die Benzin-Zapfpistole stößt beim Einführen in den Tankbehälter Ihres Diesel-Fahrzeugs auf eine Klappe. Das System bleibt gesperrt und verhindert die Befüllung mit Benzi ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0148