SUV Autos Betriebsanleitungen

Citroen C5: Automatische 2-Zonen-Klimaanlage

Citroen C5 Betriebsanleitung

Der Betrieb der Klimaanlage erfolgt bei laufendem Motor.

2-Zonensystem bedeutet unterschiedliche Regelung der Temperatur und Luftverteilung auf Fahrer- und Beifahrerseite.

Fahrer und Beifahrer können Temperatur und Luftverteilung individuell nach ihren Bedürfnissen einstellen.

Symbole und Meldungen in Verbindung mit den Bedientasten der Klimaanlage werden auf der Anzeige angezeigt.

Automatische 2-Zonen-Klimaanlage

1a. Automatikmodus, Fahrerseite

1b. Automatikmodus, Beifahrerseite

2a. Einstellung der Temperatur, Fahrerseite

2b. Einstellung der Temperatur, Beifahrerseite

3a. Einstellung der Luftverteilung, Fahrerseite

3b. Einstellung der Luftverteilung, Beifahrerseite

4a. A nzeige Fahrerbereich

4b. A nzeige Beifahrerbereich

5. Einstellung der Luftmenge

6. Aktivierung / Deaktivierung der Klimaanlage

7. Innenluftumwälzung / Frischluftzufuhr

8. Beschlagfreihalten / Entfrosten hinten

9. Beschlagfreihalten / Entfrosten vorne

1a-1b. Automatikmodus

Dies ist die normale Einstellung für den Betrieb der Klimaanlage. Je nach ausgewählter Einstellung, ermöglicht das Drücken dieser Bedientaste, das durch das Aufleuchten von Kontrollleuchte A angezeigt wird, die automatische und gleichzeitige Regelung der gesamten folgenden Funktionen:

  • Luftmenge
  • Temperatur im Fahrzeuginnenraum
  • Luftverteilung
  • Klimaanlage
  • Luftumwälzung

Es wird empfohlen, alle Belüftungsdüsen geöffnet zu lassen. Durch einen einfachen Druck auf eine der Betätigungen, mit Ausnahme der zur Regelung der Temperatur 2a und 2b, erfolgt die Umschaltung in den manuellen Modus. Die Kontrollleuchte A erlischt.

2a-2b. Temperaturregelung

Zur Veränderung der Temperatur auf der Fahrerseite den Regler 2a drehen, für die Beifahrerseite den Regler 2b: Drehen nach rechts zum Erhöhen oder nach links zum Verringern der Temperatur.

Der eingestellte Wert wird angezeigt.

Der im Display angezeigte Wert entspricht einer Komforteinstellung und nicht einer Temperatur in Grad Celsius oder Fahrenheit.

Eine Einstellung um den Wert 21 sorgt für optimalen Komfort. Sie können jedoch je nach individuellem Wärmebedürfnis eine Einstellung zwischen 18 und 24 wählen und bewegen sich damit im normalen Bereich.

Beim Einsteigen ist es unter Umständen viel kälter (oder wärmer) als es der Komforttemperatur entspricht. Es bringt jedoch nichts, den angezeigten Wert zu ändern, um die gewünschte Komforttemperatur schnell zu erzielen.

Die Regelungsautomatik arbeitet mit voller Leistung, um die Temperaturabweichung so schnell wie möglich auszugleichen.

Manuelle Regelung

  • Drücken Sie auf eine der Bedientasten, mit Ausnahme der Tasten, die die Temperatur regulieren 2a und 2b. Die Kontrollleuchten A der Tasten "AUTO" erlöschen.

Es ist möglich, eine oder mehrere Funktionen von Hand zu regeln, während die übrigen Funktionen weiterhin automatisch gesteuert werden.

Der manuelle Betrieb kann zu unangenehmen Begleiterscheinungen führen (Temperatur, Feuchtigkeit, Geruch, beschlagene Scheiben) und bietet keinen optimalen Raumkomfort.

Zum Umschalten in den Modus "AUTO", drücken Sie auf die Tasten 1a und 1b. Die Kontrollleuchten A sind aktiviert.

3a-3b. Einstellung der Luftverteilung

  • Drücken Sie die Taste 3a, um die Verteilung der Luftmenge auf der Fahrerseite zu ändern.
  • Drücken Sie die Taste 3b, um die Verteilung der Luftmenge auf der Beifahrerseite zu ändern.

Die Kontrollleuchten, die der ausgewählten Verteilung der Luftmenge entsprechen, sind aktiviert:

  • Windschutzscheibe und Seitenscheiben vorne
  • Belüftungen vorne (mittlere und seitliche Belüftungsdüsen, Gitter für die sanfte Raumluftverteilung, falls geöffnet) und hinten
  • Fußraum vorne und hinten

Die gleichzeitige Anzeige der Luftverteilung an der Windschutzscheibe, den Seitenscheiben und der Belüftung vorne und hinten ist nicht möglich.

5. Einstellung der Luftmenge

Drücken Sie die Taste

  • um die Luftmenge zu erhöhen,
  • um die Luftmenge zu senken

Die Höhe der Luftmenge wird durch das schrittweise Einschalten der Segmente des Ventilators auf dem Display angezeigt.

Durch Senkung der Luftmenge auf Minimum wird die Klimaanlage ausgeschaltet (OFF).

Achten Sie auf ausreichende Luftzufuhr, damit die Scheiben nicht beschlagen und keine schlechte Luftqualität im Fahrzeuginnenraum entsteht.

6. Klimaanlage

Die Klimaanlage funktioniert nur bei laufendem Motor und eingeschaltetem Luftgebläse (Einstellung der Luftmenge).

  • Drücken Sie die Betätigung 6. Die Kontrollleuchte ist aktiviert.

Um eine optimale Wirkung zu erzielen, sollte die Klimaanlage nur bei geschlossenen Fenstern benutzt werden.

7. Innenluftumwälzung / Frischluftzufuhr

Frischluftzufuhr im automatischen Modus

Sie ist im Automatikmodus (bei automatischer Komfortregelung) standardmäßig aktiviert.

Der Automatikmodus wird beim Einlegen des Rückwärtsganges oder der Aktivierung des Scheibenwischers eingeschaltet.

Mit dieser Einstellung ist eine Luftumwälzung möglich und der Innenraum kann gegen Geruchs- und Rauchbelästigung von außen abgeschirmt werden.

Bei Temperaturen unter 5 C ist sie nicht aktiv und dient somit als Schutz vor dem Beschlagen des Fahrzeugs.

Schließen des Lufteinlasses

Drücken Sie auf die Taste 7, um die Frischluftzufuhr zu unterbinden.

In dieser Einstellung werden unangenehme Gerüche von außen abgewehrt, wobei weiterhin die anderen Einstellungen von der Automatik gesteuert werden können.

Diese Position ist sobald wie möglich wieder aufzuheben, um die Zufuhr von Frischluft in den Innenraum wieder zuzulassen und das Beschlagfreihalten der Scheiben zu ermöglichen.

Frischluftzufuhr

Drücken Sie die Taste 7, um die Frischluftzufuhr zuzulassen.

Sie können die Einstellungen der automatischen Klimaanlage speichern.

Siehe hierzu die Rubrik "Speicherung der Fahrpositionen".

8. Beschlagfreihalten / Entfrosten der Heckscheibe

Die Heckscheibenheizung funktioniert unabhängig von der Klimaanlage.

  • Drücken Sie bei laufendem Motor auf Taste 8, um die Heckscheiben- und Außenspiegelheizung einzuschalten. Die Kontrollleuchte leuchtet auf.

Sie schaltet sich je nach Außentemperatur automatisch aus, um einen übermäßigen Stromverbrauch zu vermeiden.

Sie kann durch erneutes Drücken der Betätigung 8 ausgeschaltet werden oder schaltet sich beim Abstellen des Motors aus. Dabei schaltet sie sich beim nächsten Anlassen wieder ein, wenn der Motor für weniger als eine Minute ausgeschaltet wird.

Schalten Sie die Heckscheiben- und Außenspiegelheizung aus, sobald Sie es für geboten halten, denn durch geringen Stromverbrauch lässt sich auch der Kraftstoffverbrauch senken.

9. Beschlagfreihalten / Entfrosten der Windschutzscheibe

In bestimmten Fällen kann sich der Modus "AUTO" als unzureichend erweisen, um niedergeschlagene Feuchtigkeit oder Eis an den Scheiben zu beseitigen.

  • Drücken Sie die Betätigung 9, damit die Scheiben schnell wieder frei werden. Die Kontrollleuchte leuchtet auf.

Dieses System regelt die Temperatur, die Luftmenge bzw. Gebläsestärke und die Frischluftzufuhr und lenkt die Luft zur Windschutzscheibe und zu den vorderen Seitenscheiben.

Ein manuelles Umschalten hebt den Modus "Beschlagfreihalten" auf. Diese Position sollte so schnell wie möglich wieder aufgehoben werden, um die Frischluftzufuhr und somit das Beschlagfreihalten der Scheiben zu ermöglichen.

Durch Drücken der Tasten 1a oder 1b gelangt man wieder in den Modus " AUTO".

Solange die Funktion Beschlagfreihalten unter der Funktion STOP & START aktiviert ist, ist der Modus STOP nicht verfügbar.

Bei kaltem Motor erhöht sich die Gebläsestärke nur schrittweise bevor es die optimale Einstellung erreicht, um nicht zu viel Kaltluft zu verbreiten.

Wenn man nach einem mehr oder weniger langen Halt wieder in das Fahrzeug einsteigt und die Temperatur im Inneren des Fahrzeuges weit von der Komforttemperatur abweicht, ist es unnötig den angezeigten Wert zu ändern, um die gewünschte Komforttemperatur schnell zu erreichen. Die Regelungsautomatik der Klimaanlage arbeitet mit voller Leistung, um die Temperaturabweichung so schnell wie möglich auszugleichen.

Das in der Klimaanlage entstehende Kondenswasser fließt durch eine dafür vorgesehene Öffnung ab. Im Stillstand kann sich deshalb eine Wasserlache unter dem Fahrzeug bilden.

Die Klimaanlage ist in jeder Jahreszeit auch bei kühler Witterung von Nutzen, denn sie beseitigt Beschlag und entzieht der Luft Feuchtigkeit. Vermeiden Sie es daher über einen längeren Zeitraum, mit ausgeschalteter Klimaanlage zu fahren.

    Automatische 1-Zonen-Klimaanlage

    Deckenleuchten

    Andere Materialien:

    Citroen C5. Elektrische Einstellungen
    Zündung einschalten oder den Motor starten, wenn das Fahrzeug in den Energiesparmodus gewechselt ist, um die Sitze elektrisch einzustellen. Die Sitzverstellung ist auch bei ausgeschalteter ...

    Hyundai i40. Brems-/Kupplungsflüssigkeit
    Füllstand der Bremsflüssigkeit prüfen Prüfen Sie regelmäßig den Füllstand des Bremsflüssigkeitsbehälters. Der Füllstand muss sich zwischen den ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0142