SUV Autos Betriebsanleitungen

Citroen C5: Automatische 1-Zonen-Klimaanlage

Citroen C5 Betriebsanleitung

Der Betrieb der Klimaanlage erfolgt bei laufendem Motor.

1-Zonensystem heißt einheitliche Regelung der Temperatur, Luftverteilung und Gebläsestärke für den gesamten Innenraum.

Symbole und Meldungen in Verbindung mit den Bedientasten der Klimaanlage werden auf der Anzeige angezeigt.

Automatische 1-Zonen-Klimaanlage

1. Automatikmodus

2. Einstellung der Temperatur

3. Einstellung der Luftverteilung

4. Aktivierung / Deaktivierung der Klimaanlage

5. Einstellung der Luftmenge

6. Beschlagfreihalten / Entfrosten vorne

7. Beschlagfreihalten / Entfrosten hinten

8. Innenluftumwälzung / Frischluftzufuhr

9. Anzeige

1. Automatikbetrieb

Dies ist die normale Einstellung für den Betrieb der Klimaanlage.

Je nach ausgewählter Einstellung, ermöglicht das Drücken dieser Bedientaste, das durch das Aufleuchten von Kontrollleuchte A angezeigt wird, die automatische und gleichzeitige Regelung der gesamten Funktionen:

  • Luftmenge
  • Innenraumtemperatur
  • Luftverteilung
  • Frischluftzufuhr
  • Klimaanlage

Es wird empfohlen, alle Belüftungsdüsen zu öffnen.

Durch einmaliges Drücken einer dieser Bedientasten, mit Ausnahme von Betätigung 2, können Sie in den manuellen Modus übergehen.

Die Kontrollleuchte A erlischt.

2. Temperaturregelung

Drehen Sie die Betätigung 2, um die Temperatur zu ändern:

  • Nach rechts, um die Temperatur zu erhöhen.
  • Nach links, um die Temperatur zu senken.

Der gewünschte Sollwert wird angezeigt.

Der in der Anzeige angegebene Wert entspricht einer Komforteinstellung und nicht - je nachdem wie die Anzeige eingestellt ist - einer Temperatur in Grad Celsius oder Fahrenheit.

Eine Einstellung um den Wert 21 sorgt für optimalen Komfort. Sie können jedoch je nach individuellem Wärmebedürfnis eine Einstellung zwischen 18 und 24 wählen und bewegen sich damit im normalen Rahmen.

Beim Einsteigen ist es unter Umständen viel kälter (oder wärmer) als es der Komforttemperatur entspricht. Es bringt jedoch nichts, den angezeigten Wert zu ändern, um die gewünschte Komforttemperatur schnell zu erzielen.

Die Regelungsautomatik arbeitet mit voller Leistung, um die Temperaturabweichung so schnell wie möglich auszugleichen.

Manuelle Regelung

Es ist möglich, eine oder mehrere Funktionen von Hand zu regeln, während die übrigen Funktionen weiterhin automatisch gesteuert werden.

  • Drücken Sie auf eine der Bedientasten, mit Ausnahme der Taste, die die Temperatur 2 einstellt. Kontrollleuchte A erlischt

Der manuelle Betrieb kann zu unangenehmen Begleiterscheinungen führen (Temperatur, Feuchtigkeit, Geruch, beschlagene Scheiben) und ist nicht optimal, was den Raumkomfort angeht.

Zum Umschalten auf Automatikbetrieb drücken Sie die Taste "AUTO".

3. Einstellung der Luftverteilung

Drücken Sie auf die Bedientasten 3, um die Luftverteilung zu ändern.

Die Kontrollleuchte der ausgewählten Verteilung schaltet sich ein:

  • Windschutzscheibe und Seitenfenster vorne.
  • Belüftungen vorne (Belüftungsdüsen vorne und seitlich, und das Gitter für die sanfte Raumluftverteilung falls geöffnet) und hinten.
  • Fußbereich vorne und hinten.

Die gleichzeitige Anzeige der Luftverteilung zu Windschutzscheibe und Seitenfenstern und Belüftung vorne und hinten ist nicht möglich.

4. Klimaanlage

Die Klimaanlage funktioniert nur bei laufendem Motor und bei eingeschaltetem Gebläse (Einstellung der Luftmenge).

Drücken Sie die Betätigung 4.

Die Kontrollleuchte B leuchtet auf.

Damit die Klimaanlage die volle Wirkung erzielt, müssen alle Fenster geschlossen sein.

Die Deaktivierung der Klimaanlage kann zu Komforteinschränkungen führen (Temperatur, Gerüche, Feuchtigkeit und Beschlag).

5. Einstellung der Luftmenge

Drehen Sie den Regler 5 nach rechts oder links, um die Luftzufuhr zu erhöhen bzw.

verringern.

Die Gebläsestärke wird durch zunehmend aufleuchtende Balken auf der Anzeige 9 des Multifunktionsbildschirms angezeigt.

Achten Sie auf ausreichende Luftzufuhr, damit die Scheiben nicht beschlagen und keine Verschlechterung der Luftqualität im Fahrzeuginnenraum entsteht.

Ausschalten der Belüftung

Drehen Sie den Regler 5 nach links, bis sich das Gebläse ausschaltet.

In der Anzeige erscheint "OFF".

Dadurch erlöschen sowohl die Anzeige als auch die Kontrollleuchten.

Alle Funktionen der Anlage werden ausgeschaltet mit Ausnahme der Heckscheibenheizung.

Das Innenraumklima wird nicht mehr geregelt (Temperatur, Feuchtigkeit, Gerüche, Beschlag).

Fahren Sie nach Möglichkeit nicht zu lange mit ausgeschalteter Klimaanlage.

Zum Wiedereinschalten der Klimaanlage

  • rücken Sie die Taste 1

6. Beschlagfreihalten / Entfrosten vorne

In bestimmten Fällen kann sich der Modus "AUTO" als unzureichend erweisen, um niedergeschlagene Feuchtigkeit oder Eis an den Scheiben zu beseitigen.

  • Drücken Sie die Taste 6 für optimale Sicht, damit die Scheiben schnell wieder frei werden. Die Kontrollleuchte leuchtet auf

Der Modus "Beschlagfreihalten" regelt die Temperatur, die Luftmenge bzw. Gebläsestärke und die Frischluftzufuhr und lenkt die Luft zur Windschutzscheibe und zu den vorderen Seitenscheiben. Ein manuelles Umschalten hebt den Modus "Beschlagfreihalten" auf. Diese Position sollte wieder aufgehoben werden, um die Frischluftzufuhr und somit das Beschlagfreihalten der Scheiben zu ermöglichen.

Zur Rückkehr in den Modus "AUTO" genügt ein Druck auf Taste 1.

Solange die Funktion Beschlagfreihalten unter der Funktion STOP & START aktiviert ist, ist der Modus STOP nicht verfügbar.

7. Beschlagfreihalten / Entfrosten hinten

Die Heckscheibenheizung funktioniert unabhängig von der Klimaanlage.

  • Drücken Sie bei laufendem Motor auf Taste 7, um die Heckscheiben- und Außenspiegelheizung einzuschalten. Die Kontrollleuchte leuchtet auf.

Sie schaltet sich je nach Außentemperatur automatisch aus, um einen übermäßigen Stromverbrauch zu vermeiden.

Sie kann durch erneutes Drücken der Taste 7 ausgeschaltet werden oder schaltet sich beim Abstellen des Motors aus.

In diesem Fall schaltet sie sich jedoch beim nächsten Anlassen wieder ein.

Schalten Sie die Heckscheiben- und Außenspiegelheizung aus, sobald Sie es für geboten halten, denn durch geringen Stromverbrauch lässt sich auch der Kraftstoffverbrauch senken.

8. Frischluftzufuhr / Innenluftumwälzung

Mit dieser Einstellung kann der Innenraum gegen Geruchs- und Rauchbelästigung von außen abgeschirmt werden.

Drücken Sie auf die Taste 8, um die Art der Luftzufuhr zu bestimmen. Die Kontrollleuchte leuchtet auf.

Die Umwälzung der Innenraumluft sollte sobald wie möglich beendet werden, damit sich die Innenraumluft erneuern kann und das Bilden von Beschlag vermieden wird.

Sie können die Einstellungen der automatischen Klimaanlage speichern.

Siehe hierzu die Rubrik "Speicherung der Fahrpositionen".

Um bei kaltem Motor nicht zu viel Kaltluft zu verbreiten, erhöht sich die Gebläsestärke schrittweise bis zur optimalen Einstellung.

Wenn man nach einem mehr oder weniger langen Halt wieder in das Fahrzeug einsteigt und die Temperatur im Inneren des Fahrzeuges weit von der Komforttemperatur abweicht, ist es unnötig, den angezeigten Wert zu ändern, um die gewünschte Komforttemperatur schnell zu erreichen. Die Regelungsautomatik der Klimaanlage arbeitet mit voller Leistung, um die Temperaturabweichung so schnell wie möglich auszugleichen.

Das in der Klimaanlage entstehende Kondenswasser fließt durch eine dafür vorgesehene Öffnung ab. Im Stillstand kann sich deshalb eine Wasserlache unter dem Fahrzeug bilden.

Die Klimaanlage ist in jeder Jahreszeit auch bei kühler Witterung von Nutzen, denn sie beseitigt niedergeschlagene Feuchtigkeit und entzieht der Luft Feuchtigkeit. Vermeiden Sie es daher über einen längeren Zeitraum, mit deaktivierter Klimaanlage zu fahren.

    Empfehlungen für die Lüftung, Heizung und Klimaanlage

    Automatische 2-Zonen-Klimaanlage

    Andere Materialien:

    Skoda Superb. Front Assist
    Einleitung zum Thema In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu folgenden Themen: Funktionsweise Abstandswarnung (gefährlicher Abstand) Warnung und automatische Bremsung Deaktivierung ...

    Ford Mondeo. Verzurrösen
    ACHTUNG Überschreiten Sie nicht die maximal zulässige Last von 60 kg auf zwei Lastverankerungen und 30 kg auf einer Lastverankerung. Stellen Sie sicher, dass die Lastverankerungen sich ...

    Kategorien



    © 2016-2020 Copyright www.dautos.org 0.0149